Montag, 9. Februar 2015

Erster Zwischenstand zu SiS (Schlank im Schlaf)

Die erste Woche mit SiS ist fast fertig. Deswegen wollte ich euch eine Rückmeldung geben, wie Schlank im Schlaf überhaupt funktioniert, wie es für mich bislang gelaufen ist - ob sich schon die ersten Erfolge zeigen und mit was man so zu kämpfen hat.

Ich bin schon länger unzufrieden mit meinem Gewicht. Außer darüber zu meckern, habe ich aber nichts gemacht. Komischerweise habe ich dadurch nicht abgenommen - es musste also ein neuer Plan her. Einer der sinnvoll ist, sich gut in den Tagesablauf einbauen lässt und mich nicht einschränken sollte; wie es Diäten nun einmal machen.

Deswegen habe ich mich bewußt für das Schlank im Schlaf-Konzept entschieden, bei dem man zwar alles essen darf, aber zu bestimmten Zeiten!


Hierfür gibt es für alle SiS-Einsteiger zwei Bücher aus dem GU Verlag:


Schlank im Schlaf - Die revolutionäre Formel - Schlank im Schlaf - Der 4-Wochen-Power-Plan

Kurz gefasst sieht die Isulin-Trennkost in Stufe 1 (für die ich mich entschieden habe) wie folgt aus:
Zum Frühstück nimmt man Kohlenhydrate zu sich, sollte aber auf tierisches Eiweiß verzichten.
Zwischen jeder Mahlzeit sollten mindestens 5 Stunden liegen, um die Fettverbrennung anzukurbeln; ergo = keine Zwischenmahzeiten. Dabei viel zu trinken (Wasser oder ungezuckerter Kräutertee) ist das A und O.
Mittags gibt es eine abwechslungsreiche Mischkost, bei der auch Getränke aller Art erlaubt sind inklusive eines Desserts.
Abends wird durch eiweißreiche Nahrung die nächtliche Fettverbrennung angekurbelt!

Während man bei "Schlank im Schlaf - Die revolutionäre Formel" bis ins kleinste Detail erfährt, wie das System funktioniert, legt man beim 4-Wochen-Power-Plan gleich los.
Hier kann man auch gleich für sich selbst entscheiden, welche Zielsetzung man wahr nimmt, da sich das Programm in 4-Abnehmstufen einteilen lässt. Unter diesem Link habe ich etwas im Internet für euch gefunden, das fast 1:1 bei mir im Buch (Seite 25) vorkommt.
Irritiert bin ich, über die Angaben bei Stufe 1. Während beim Link von 1-2 Kilo im Monat die Rede ist, steht bei der Abnehmerwartung im Buch 2-4 Kilo!
Bin gespannt, was die Waage am Ende des Monats spricht...

Mein erstes Hindernis bei Schlank im Schlaf war das Frühstück. Gefrühstückt habe ich meist nur ausgiebig am Wochenende, unter der Woche wurde die sogenannte wichtigste Mahlzeit des Tages meist einfach unter den Tisch fallen gelassen. Oder wenn, dann gerne deftig. Mit Mameladenbroten hätte man mich nicht locken können!

Während ich mich die ersten Tage also noch zum Frühstücken "gezwungen" habe (lieber hätte ich das Marmeladenbrot abends gegessen, morgens hatte ich keine große Lust mehr darauf), stellte sich schon sehr schnell eine Änderung bei mir ein. Zum einen fördert das eiweißreiche Abendessen den Appetit auf die morgenlichen Schlemmereien, zum anderen ist es bei mir wirklich die Mahlzeit in der ich mir Süßes erlaube.
Über diesen Wandel und seine Schnelligkeit bin ich selbst richtig erstaunt! Morgens geht jetzt nichts über das Frühstück! Wenn es mal schnell gehen muss, greife ich auf Marmeladen-Vollkorntoast zurück. Wenn ich genügend Zeit habe, mache ich mir auch gerne mal einen Obstteller mit karamelisierten Haferflocken. Morgen will ich noch den Haferbrei ausprobieren - da freu ich mich schon drauf.

Durch die SiS-Rezepte lerne ich auch das Kochen neu!
Dabei nimmt einen Großteil der Nahrung natürlich das Gemüse ein. Mir wird klar, dass ich Gemüse früher zerkocht habe und oftmals habe ich viel zu viel gekocht, was natürlich auch dazu anstachelt sich Nachschlag zu holen - auch wenn man schon längst satt ist.
Durch die genauen Mengenangaben lerne ich wieder in dem Maße zu kochen, das für mich gesund ist. Bislang hat mir jedes Gericht, egal ob Frühstück, Mittagessen oder Abendessen, richtig gut geschmeckt! Die Portionen sind dabei mehr als großzügig, so dass man auch wirklich satt wird und es auch lange bleibt!

Hier könnt ihr mal schauen, was es so alles bei mir gab:

Morgens:






Mittags:









Abends:


                   







Ich glaube, dass ist auch der Grund, warum ich bislang keine Heißhungerattacken oder Gelüste zwischendurch verspürt habe. Klar, knapp eine Woche sind noch keine lange Zeit um das dauerhaft zu beurteilen, aber ich habe wirklich das Gefühl, dass Gelüste auch in Zukunft fern bleiben.Aber es kommt auch mal der Alltag dazwischen! Morgen Abend habe ich meinen monatlichen Mädelsstammtisch. Während wir die Zeit verquatschen, schlemmen wir uns Monat um Monat durch ein anderes Restaurant. Ob ich da wirklich wiederstehen kann oder etwas eiweißreiches finde, dass mich ebenso anspricht?
Aber auch das ist kein Problem! Im Buch wird darauf hingewiesen, dass man sich auch mal einen "Fehltritt" erlauben kann, dass dieser sogar miteinkalkuliert ist.
Als Ratschlag wird mitgegeben, dass man statt der Mischkost am Mittag diese einfach durch eine Eiweißkost ersetzten soll.
Und ganz ehrlich, ich habe mich jahrelang falsch ernährt, da mache ich mich jetzt wegen ein oder zweimal auch nicht mehr verrückt...
Klar will ich abnehmen, stelle dafür die ersten Weichen, dass es auch klappt. Aber in Streß soll das Ganze nicht ausarten und dass empfinde ich bei SiS auch in keinster Weise.

Durch die fünfstündige Pause ist man nicht nur bewußter sondern, so kommt es mir vor, schmeckt das Essen auch intensiver! Wobei wir beim zweiten Hindernis, dem Zeitfaktor, angekommen sind.
Bei der Isolin-Trennkost kommt es nämlich nicht nur darauf an, was wir essen, sondern wann!
Ich halte mich penibel an die Einhaltung der fünf Stunden Frist, in der nichts gegessen werden soll. Damit das klappt, muss das Mittagessen oftmals vorkocht werden. Was wiederrum einen größeren Zeitfaktor in der Küche ausmacht im Vergleich zu "früher". Wenn es vorher mal schnell gehen musste, habe ich mir mittags ein Brot oder zwei reingeschoben und abends wurde dann das Kochen nachgeholt, weil sich der Hunger gemeldet hat. Dass das nicht gesund ist, vor allem wenn man keinen Sport macht, hat mir die Waage sehr deutlich gezeigt.
Also nehme ich diesen Zeitfaktor hin. Hilfreich finde ich dabei das bei den Rezepten auch eine ungefähre Zeitangabe für das Gericht angegeben ist. 
Hart fand ich das Wochenende! Gerade die Zeiten an die man gebunden ist, finde ich gewöhnungsbedürftig. Da die Portionen fürs Mittagessen und Abendessen oft für zwei Personen gekocht werden können, war es kein Problem meinen Freund miteinzubinden (Seine Nascherei zwischendurch stellt mich dann schon eher auf die Probe). Die Portionsgröße ist auch ganz praktisch, wenn man alleine ist, muss man am nächsten Tag zum Beispiel nicht mehr kochen.


Schnell hat sich mein SiS-Vorrat an Kochbüchern erhöht! Durch eine Sellerie und Apfelallergie konnte ich viele der Rezeptvorschläge nicht nachkochen und um einfach auch die Vielfalt zu erhöhen sind noch Schlank im Schlaf - Vegetarisch und Schlank im Schlaf - für Frauen bei mir eingezogen.



Hilfreich ist dabei natürlich auch GU Balance. Hier gibt es verschiedene Programme, darunter auch Schlank im Schlaf. Zu einem wöchentlichen Essensplan wird die zu absolvierende Trainingseinheit nicht nur angezeigt, man kann diese auch gleich mitmachen! So sieht mein Plan zum Beispiel für diese Woche aus:


Die Rezepte kann man sich ausdrucken, angeben ob man diese tatsächlich nachgekocht hat und als Favoriten abspeichern. Zudem hat man die Möglichkeit zu den jeweiligen Rezepten eine Einkaufsliste zu erstellen, die man sich dann ausdrucken oder per Email zusenden kann. Das gefällt mir richtig gut!

Als gewohnter Couchpotato ist Sport für mich das, was für Angela Merkel das Internet ist: Neuland. Wobei ich denke, dass drei mal in der Woche für den Anfang auf keinen Fall zu viel und machbar ist! Wem diese Sporteinheiten zu wenig sind, kann bei sich bei GU Balance auch zusätzliche Videos (nicht nur) anschauen sondern auch gleich mitmachen.
In der Durchführung der Übungen finde ich diese verständlich und das Tempo ganz angenehm.
Nur an der Musik störe ich mich! Hier wäre es mir lieber gewesen, wenn man diese weg gelassen hätte und nur die Stimme der Trainerin oder des Trainers zu hören gewesen wäre. Aber das ist wohl auch Geschmackssache.

Was noch für GU Balance spricht, sind die verschiedenen Programme! Man kann zum Beispiel einen Test machen, der nach den eigenen Bedürfnissen und Können ein individuelles Essen- und Sportprogramm erstellt. Oder man entscheidet sich für ein "fertiges" Programm wie etwa "Fit durch den Winter", "Dextos-Yoga", "Herbstblues ade", "Bikinifigur in 3 Wochen", "10 Minuten Workout" und und und. Für Jeden der sich fitter machen will, auf jeden Fall eine gute Sache!

So, ich muss jetzt meine Trainingseinheit für heute absolvierene. Ein Kilo ist schon runter. Für den Anfang gar nicht mal übel!


Kommentare:

  1. Ich bedanke mich aus tiefstem Herzen für diesen Post :x Und werde mich gleich mal informieren und ins Projekt einklinken. Bei mir steht nämlich dieselbe Situation. Warum kann man nicht vom Süßigkeiten essen abnehmen? xD
    Leider habe ich auf das Mittagessen nicht allzu viel Einfluss, bin ja keine Selbstkocherin. Aber ich werde ab morgen (hehe, Ausrede nummer 1. Aber es ist Abends halb Neun, ich darf das ^^) die 5 Stunden einhalten (bin eine grässliche Zwischendurch-Esserin) und mir mal die Mahlzeitenvorschläge für Frühstück und Abendbrot anschauen.

    Sport ist bei mir auch so ne Sache. Mittlerweile habe ich es zumindest geschafft, zumindest aller zwei Tage oder so eine Viertelstunde Bewegung in meinen Tagesablauf einzuplanen. Mittlerweile habe ich so ein paar Übungen, die man z.B. beim Zähneputzen machen kann oder beim Lesen oder Filme schauen. Mein Tipp ist ja immer noch der Hula Hoop Reifen. Da kann man nebenbei Youtube gucken :D

    Ich hoffe dann mal auf den ein oder anderen Update-Post bezüglich der Erfolge, damit ich dran erinnert werde, dass da doch was war :x Ich vergesse meine guten Vorsätze nämlich auch sehr schnell :x

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächste Woche wird es fürs Frühstück, Mittagessen und Abendessen auch ein paar Rezepte geben :)

      Eigentlich habe ich jeden Tag alleine durch die Spaziergänge mit dem Hund drei Stunden Bewegung. Ich schreibe deswegen "eigentlich", weil ich die gemütlich schlendernd verbracht habe. Bis jetzt. Nun versuch ich zumindest eine Stunde davon zu walken bzw. schneller zu laufen, was ja zumindest den Kreislauf anregt...
      Und ich hab mir ein Trampolin besorgt. Ich schau so gut wie kein Fernsehen, aber ab und an Serien. Die werde ich mir in Zukunft hüpfend anschauen :D

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
    2. Hui, das ist toll! :)

      Ja gut, ein Trampolin ist natürlich noch cooler :D

      Löschen
  2. Es ist sehr schön nun eine erste Etappe auf deinem Selbsttest lesen zu können!
    Ich frühstücke zum Beispiel durch meine Spätschicht eigentlich immer morgens (und meist auch gesund :P)
    Allerdings ist bei mir das Problem: Hotel - Zeit - Essen => keine gute Kombi
    Man müsste sich eigtl immer mal nen gesunden Salat oder so machen, aber meist ist man zu faul dafür :/ Daher machen mich deine Rezepttests besonders neugierig. Bin da für schnelle leichte (sattmachende) Sachen immer zu haben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Problem kenn ich. Meist kommt einem im Hotel etwas dazwischen, um das man sich schnell kümmern muss. Da ist vor allem der Zeitfaktor und das richtige Einhalten von diesem bestimmt problematisch. Vor allem, wenn man Schicht arbeitet, ist das eine zusätzliche Erschwerung der Bediengungen...
      Als ich gestern den Beitrag geschrieben habe, ist mir noch ein SiS-Kochbuch über den Weg gelaufen - "Schlank im Schlaf - für Berufstätige". "Die Anregungen zum Abnehmen ohne Kochen im Wochenplan am Ende des Buches mögen für hartgesottene Nichtkocher attraktiv sein, werden aber sicher den einen oder die andere flugs zurück an den heimischen Herd führen."
      Ich liebäugel auch mit dem Buch "Schlank im Schlaf - 20-Minuten Küche", falls es wirklich mal schnell gehen soll oder man wirklich keine Lust aufs Kochen hat.
      Vielleicht wären das auch die zwei richtigen Bücher für dich?

      Ich werde bei der Auswahl der Rezepte auch berücksichtigen, etwas das sich schnell zubereiten lässt mit einzubauen :)

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
    2. Klingt gar nicht mal so schlecht, vor allem die 20-Minuten-Küche :)
      An den Arbeitstagen selbst koch ich nämlich eigtl überhaupt nicht. Das verleg ich immer auf meine freien Tage (koche sehr gerne). Könnte auch auf Arbeit kochen, allerdings kommt hier wieder die Zeit ins Spiel. Das geht nur wenn die Belegung niedrig ist. Dann machen wir auch "Kollegen-kochen-gemeinsam" :D

      Zurück zum Buch, ich schau die Tage mal im Buchladen, evtl hol ich es mir oder entdecke Alternativen zur schnellen Küche und koche mich da mal durch ;)

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Kasia!

    Danke für diesen ausführlichen und interessanten Bericht. Wie genau SiS funktioniert wusste ich nämlich noch gar nicht.
    Ich versuche auch, abends auf KH zu verzichten. Das gelingt mal mehr, mal weniger gut.
    Schön, dass du auch so selbstkritisch an die Sache gehst. Und noch besser, dass du das Gefühl hast, dass du schon innerhalb der ersten 7 Tage eine Veränderung spürst.

    Über Rezepte freue ich mich!

    Ich drücke dir die Daumen, dass du das durchhälst! Und ich bin auf weitere Berichte gespannt.

    *drück*
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,

      ich danke dir sehr für deine mentale Unterstützung!

      Drück dich aus der Ferne zurück,
      Kasia

      Löschen
  4. Hey, dein Beitrag ist fast schon über 1 Jahr her. Gibt es ein neues Feedback wie du mit dem Programm Schlank im Schlaf auch über längere Zeit erfolgreich warst? Würdest du es immer noch weiter empfehlen?

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    danke für deinen ausführlichen Bericht zu Schlank im Schlaf und wie du abnimmst. Alles sehr inspirierend. Ich selbst habe mit der Methode Schlank im Schlaf auch bereits abgenommen und versuche es momentan auch wieder! Ich habe 2012 das erste Mal mit Schlank im Schlaf Kontakt gehabt und fand es sehr gut für mich! Ich selbst bin Hotelfachfrau und durch meine unregelmäßigen Arbeitszeiten nicht wirklich regelmäßig für Sportkurse oder Abnehmprogramme wie Weight Watchers usw. geeignet.
    Also hab ich SiS lieben gelernt! Ich habe innerhalb von 1,5 Jahren knapp 20 kg abgenommen. Leider hatte ich damals noch nicht die Überzeugung, dass SiS etwas für das ganze Leben ist und habe danach dann wieder angefangen "anders" zu essen. Nachdem ich von diesen 20kg nun nach 3 Jahren wieder knapp 10 Kg drauf hatte und ich mich wieder nicht mehr leiden möchte, hab ich 2016 wieder erneut gestartet. Ergebnis momentan: wieder minus - 6 Kilo! ich bin laut BMI wieder im Normalbereich. Werde es aber diesmal nicht wieder einfach abbrechen, sondern weitermachen, da es inzwischen für mich vom Wohlbefinden und Körpergefühl einfacher ist, danach zu leben, als es wieder anders zu machen. Ich möchte mein Gewicht halten und das wird mir bei meiner Einstellung zu Schlank im Schlaf auch weiterhin helfen!
    Kannst du denn Schlank im Schlaf weiter empfehlen oder bist du inzwischen einer anderen Meinung? Gerne folge ich dir mal auf deinem weiterem Wege und lasse mich davon inspirieren, welchen Mut und Energie du in dein Projekt legst. Ich hoffe ich kann das übernehmen!
    Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen
    Tabea von Abnehmen mit Sis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tabea,

      ich empfehle SiS bis heute noch! Insgesamt habe ich damit 10 Kilos abgenommen. Dann kam ein Jobwechsel in einen sehr kräftezerrenden Job, Trennung und Umzug... Deswegen auch die lange Pause hier auf dem Blog, was ich demnächst ändern will ;)

      In dieser Zeit bin ich wieder in alte Essgewohnheiten verfallen und die 10 Kilos sind momentan wieder drauf. Noch... Im März zieh ich mein SiS -Programm wieder durch, weil es mich am meisten überzeugt! Kein Hungern, ein gutes Gefühl zum essen bekommen und trotzdem abnehmen!
      Darüber will ich dann natürlich auch wieder auf meinem Blog berichten.

      Ich danke dir für deinen Kommentar und wünsche dir ebenfalls viel Erfolg mit SiS! Bin sehr zuversichtlich, dass du damit dein Ziel verwirklichen wirst :)

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!