Montag, 2. Februar 2015

Eleanor & Park - nicht nur eine Liebesgeschichte!

Eleanor & Park

von Rainbow Rowell

erschienen im Hanser Verlag











Es passiert im August 1986.

"Park bemerkte das neue Mädchen ungefähr zur selben Zeit wie die anderen. Sie stand vorne im Bus, neben dem ersten freien Platz.
Ein Schüler saß allein, ein Neuntklässler. Er stellte seine Tasche auf den Platz neben sich und schaute dann in die andere Richtung. Im Bus rutschten alle, die allein saßen, auf den Gangplatz. Park hörte Tina kichern; sie liebte solche Szenen.
Das neue Mädchen atmete tief durch und lief weiter. Niemand schaute sie an. Park versuchte es ebenfall, aber es war wie bei einem Zugunglück oder einer Sonnenfinsternis: Man konnte den Blick nicht abwenden."
S. 13

Und so kommt es, dass Eleanor am Ende neben Park sitzt, der eher aus einer Kurzschlußreaktion gehandelt hat und im nächsten Moment schon verärgert darüber ist. Denn so ist es nun mal in der Highschool - Menschen wie Eleanor sind Futtur für die angesagten Kids. Und Park bleibt in diesem Szenario lieber weiterhin unsichtbar.
Eleanor dagegen scheint es geradezu darauf anzulegen angestarrt zu werden. Als würde es nicht reichen dadurch aufzufallen das Sie die Neue ist, trägt Eleanor meist Männerhemden, Tücher um die Handgelenke und jede Menge Ketten. Zudem hat das große, schwere Mädchen knallrote, lockige Haare.

Langsam, ganz langsam kommen die Beiden sich unerwartet näher - doch können zwei so gegensätzliche Menschen dauerhaft glücklich sein?
Und was ist, wenn einer von beiden etwas zu verheimlichen sucht?

Lang ersehnt erscheint endlich die deutsche Übersetzung von "Eleanor & Park" im Hanser Verlag. Und lässt damit wohl nicht nur mein Herz höher schlagen!
Nicht nur die Übersetzung ist ein Grund zur Freude! Cover und Titel wurden aus dem amerikanischen 1:1 übernommen! Ich hätte mir hier auch kein anderes Cover wünschen können - es passt ebenso wie der Titel perfekt!

"Eleanor & Park" bereichern den Büchermarkt! Durch den Perspektivenwechsel von Eleanor und Park können wir abwechselnd in beide Welten tauchen.
Während Park sich selbst zum Außenseiter macht, wächst er in normalen Verhältnissen auf. Nur das Verhältnis zu seinem Vater ist durch den Erwartungsdruck angespannt.
Dagegen sieht Eleanors Welt alles andere als rosig aus! Zusammen mit ihren Geschwistern wächst sie auf kleinstem Raum auf und muss zudem mit dem brutalen Freund ihrer Mutter klar kommen. Immer wieder fallen viele Andeutungen, die allein durchs Lesen ein mulmiges Gefühl zurück lassen. Und je weiter man die Geschichte kennenlernt desto mehr verhärtet sich dieses Gefühl zu einem Klumpen, der schwer im Magen liegt.
Und so ist es zumindest für uns Leser verständlich, warum Eleanor keine ständig gut gelaunte "Vorzeige-Protagonistin" ist.

Gerade diese Konfrontation der beiden Welten sorgt oftmals für Missverständnisse...

Es handelt sich also nicht nur um eine ausergewöhliche Liebesgeschichte, Themen wie häusliche Gewalt und Mobbing finden auf 361 Seiten ebenso Platz! Ich habe gelacht, geweint, gehofft und gestaunt!
Nur mit einem Punkt in der Geschichte war ich nicht ganz einverstanden, habe ihn nicht ganz verstehen können und kann ihn hier nicht ausführen, ohne zuviel zu verraten.

Dennoch gibt es von mir eine ganz klare Kaufempfehlung! Lasst euch von Eleanor & Park überraschen - denn man weiß bis zum Schluß nicht, was einen erwartet!



Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch gerade gelesen und morgen geht meine Rezi online! Habe 4 Sterne gegeben, da ich mir am Ende noch einen Epilog gewünscht hätte! LG Verena von books-and-cats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub im Kommentar darf ich spoilern ;)

      ACHTUNG SPOILER:
      Ich fand es merkwüdig, dass es am Schluß so leicht ging, dass Eleanor zu ihrem Onkel gehen konnte und der ganze Spuk damit beendet war. Und das dieser die ganze Zeit über nicht wußte, was bei seiner Schwester abgeht...

      Das Ende fand ich, vor allem die letzten Seiten, fand ich perfekt!

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
  2. Ist schon irre, nach all der Zeit (habe das Buch 2013 gelesen und mich sofort verliebt) ENDLICH die ersten Besprechung zur Übersetzung zu lesen, und dabei zu entdecken, dass Eleanor & Parks Geschichte auch hierzulande verzaubert und berührt.
    Sehr treffende Rezension!

    Liebe Grüße
    Sandy


    P.S. Den Header auf deinem Blog finde ich übrigens ganz wunderbar. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, dass ich mich nicht ans Original rangetraut habe... Aber nach "Eleanor & Park" will ich unbedingt noch "Fangirl" lesen <3

      Dankeschön - Leslie von LeFaBook hat mir den gebastelt. Am Anfang hab ich ihn vor lauter Freude mindestens fünf mal in einer halben Stunde angeschaut :D

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!