Freitag, 13. Februar 2015

Das Verstummen der Krähe

Das Verstummen der Krähe

von Sabine Kornbichler

erschienen im Piper Verlag

Gibt es auch als ungekürztes Hörbuch zu kaufen, gelesen von Vanida Karun

Die Schauspielerin hat unter anderem schon namenhafte Hörbücher wie die Luna-Chroniken von Marissa Meyer, "London Road" von Samantha Young, "Der Leuchtturmwärter" von Camilla Läckberg, "Einfach unvergesslich" von Rowan Coleman und noch vielen weiteren ihre Stimme gegeben.


 Kristina Mahlo ist Nachlassverwalterin und Ihr neuer Auftrag hat es in sich! Die verstorbene Theresa Lenhardt hinterläßt ein beachtliches Erbe, dass an ihre Freunde Christoph und Beate Angermeier, Tilman und Renate Velte sowie an Naja Lischka gehen soll. Allerdings nur, wenn der Verdacht der Beteiligung an der Ermordung von Konstantin Lischka ausgeräumt werden kann. Fritz Lenhardt, Theresas Mann wurde dieses Mordes beschuldigt und verurteilt. Theresas wortwörtlich letzter Wille ist es, seinen Namen rein zu waschen und so setzt Sie als letzte Möglichkeit ein Kopfgeld auf ihre fünf Freunde aus.

"Sollte es sich nämlich bei der Verurteilung von Fritz Lenhardt tatsächlich um einen Justizirrtum gehandelt haben, was ich mir genau wie Sie nur schwer vorstellen kann, könnte die ganze Angelegenheit gefährlich werden." 
"Aber doch nur, wenn einer der fünf möglichen Erben der Mörder wäre." 
"Davon ist sie ja ganz offensichtlich ausgegangen."
S. 42

Mich konnte die Geschichte und dieser einzigartige Plot gleich für sich gewinnen! Für eine hohe Erwartungshaltung sorgt der Prolog, der uns einen kurzen Einblick in die Gedankenwelt des Täters gewährt. Vom Vater angetrieben intelligenter, mutiger, schlauer, überzeugender sowie skrupelloser zu sein, könnte eines Tages auch das perfekte Verbrechen gelingen... Kann man so einem ausgeübten Druck widerstehen? Oder prägen einen solche eingetrichteten Worte? Und gibt es das überhaupt - das perfekte Verbrechen?

Ansonsten wird aus der Perspektive von Kristina Mahlo erzählt, deren symphatische Art einen noch tiefer in die Geschichte eintauchen lässt.
So möchte Kris den ungewöhnlichen Fall zuerst ablehnen, doch eine mögliche Verbindung der fünf möglichen Erben zum spurlosen Verschwinden ihres Bruders ändert diesen Entschluß!
 
Seit etwas mehr als fünf Jahren war es selbstverständlicher Teil meiner Arbeit, die Wohnungen von Toten zu betreten. Und dabei hatte ich einmal ganz andere Pläne gehabt. Nach Banklehre und Jurastudium hatte ich als Anwältin für Wirtschaftsrecht arbeiten wollen. Bens Verschwinden hatte alles verändert.
S. 44

Und so versucht Sie Schritt für Schritt die Wahrheit unter den aufgetischten Lügen rauszufiltern. Während die Freunde anfänglich noch zusammen halten und jeglichen Verdacht von sich weisen, fängt nach und nach an die Fassade zu bröckeln. Gegenseitige Beschuldigung sind die Folge und das sorgsam inszinierte Lügennetz fängt an zu reißen. Jeder von Ihnen hat etwas zu verheimlichen - aber ist darunter auch tatsächlich ein Mörder? Und hängt Ben's Verschwinden wirklich damit zusammen? Oder ist das nur Kristinas Wunsch, damit Sie und ihre Familie endlich damit abschließen können? Oder ist Ben vielleicht noch am Leben?

Diese Fragen stellt man sich unweigerlich beim Lesen der durchweg interessanten Geschichte mit seinen gut ausgearbeiteten Protagonisten! Bis zum Schluß hätte ich nicht sagen können, wer der oder die Täter/in ist - was für mich einen perfekten Kriminalroman ausmacht.
Hierbei hat es mir eine Figur im Buch besonders angetan - Alfred, die Krähe. Ausschlaggebend für das Interesse an dem Buch war nämlich meine Liebe zu Krähen, was manchmal irrationale "Haben-Will"-Impulse bei mir auslöst. Umso entzückter bin ich, das auch in der Geschichte selbst eine Krähe vorkommt und nicht nur das schöne Cover schmückt und sich das Buch noch dazu als richtig tolles Lesevergnügen entpuppt hat!

Lasst euch von Sabine Kornbichler bestens unterhalten - Lest dieses Buch!


Kommentare:

  1. Danke für die Rezi :) Dieses Buch werde ich mir wirklich bald zulegen! (Hoffe noch vor dem Urlaub, wäre bestimmt eine gute Urlaubslektüre oder?)
    Grüße Nadine von http://misshappyreading.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte!
      Eignet sich auch als Urlaubslektüre hervorragend :D

      Liebste Grüße,
      Kasia

      PS. Wünsche dir einen schönen Urlaub :)

      Löschen
  2. Ich war nicht ganz so geflasht vom Buch, wie die meisten Leser, da mir manches zu unplausibel und vorhersehbar war, trotzdem find ich das Buch auch absolut lesenswert!. Band 2 dümpelt auch schon auf meinen SUB rum :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat das Buch echt gepackt! So sehr, dass ich mir jetzt den zweiten Band geholt habe und mit dem Lesen angefangen habe. Im Gegensatz zum ersten Band ahne ich allerdings schon wer der Täter/ die Täterin / die Täter ist/sind... Vor allem, da ein Satz mehr als deutlich darauf schließen lässt und sich auch vorher schon ein Gefühl eingestellt hat... Auf die Auflösung bin ich trotzdem gespannt und wie alles letztendlich zusammenhängt :)

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
  3. Mich konnte Sabine Kornbichler auch vollkommen überzeugen. Der zweite Teil steht dem im nichts nach. Kann ich dir also auch nur empfehlen ;-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,

      stecke gerade mitten im zweiten Teil, wobei ich jetzt schon ahne, wer der Täter ist. Trotzdem finde ich die Handlung sehr spannend und bin gespannt, ob ich tatsächlich richtig liege ;) Hab mir jetzt auch "Die Todesbotschaft" von ihr geholt.

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!