Sonntag, 16. November 2014

Bio-Basics Nutzgarten - Alles, was man wissen muss

Bio-Basics Nutzgarten - Alles, was man wissen muss

 

von Marie-Luise Kreuter

erschienen im blv Verlag









Seit dem Umzug ins Haus steht uns in diesem Jahr auch ein Garten zur Verfügung. Nächstes Jahr möchte ich hier so richtig durchstarten - doch wo Anfangen, wenn man keinen Plan hat?
Na am besten am Anfang! Zudem liegt es als Büchereule auch nahe, dass ich mich hilfesuchend im Buchbereich umgeschaut habe. Dabei sagte mir "Bio-Basics Nutzgarten - Alles, was man wissen muss" am meisten zu, da ich mir vor allem Wissen über Kompostierung und den Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern aneignen wollte. Zudem wird das Buch als "Bibel für den Biogärtner" bezeichnet, was unter anderem daran liegt, dass die Autorin schon in den letzten 30 Jahren für Hunderttausende von Gärtnern gute Hilfestellungen auf dem Weg zum gesunden Garten geleistet hat!

"Seit Jahrzehnten beschäftige ich mich in Gedanken und in der Praxis meines Gartens mit den Problemen des biologischen Anbaus.
Im Februar 1981 erschien die 1. Auflage des Biogartens, heute liegt die 25. Auflage vor Ihnen."
berichtet Marie-Luise Kreuter auf Seite 7 in Ihrem Vorwort.

Doch bevor es losgeht, sollte sich der Leser "Die Grundlagen" aneignen.
Das bedeutet in Kapitel gesprochen:
Seite 14: Biologisch, organisch, natürlich - was heißt das?
Seite 15: Unsere Erde
Seite 26: Lebenselemente der Pflanzen
Seite 36: Kein Krieg im Garten
Seite 40: Gärtnern mit der Natur
Seite 42: Das Ergebnis

Den die Divise von Frau Kreuter lautet: "Biogärtner sollten nicht nur wissen, wie man es macht, sie sollten vor allem auch erkennen, warum es funktioniert." S. 7
Dabei wird man sicherlich bemerken, dass man auf alten Erfahrungen aufbaut, dabei schon die modernste wissenschaftliche Erkenntnisse miteinbezieht, um verantwortungsbewusst handeln zu können.

Sobald man sich das Grundwissen angeeignet hat, führt uns das Buch auch schon in "Die Praxis" ein.
Hier gibt es ebenso viel zu lernen, was man später umsetzen kann:
Seite 48: Der Kompost
Seite 61: Mulchen und Flächenkompostierung
Seite 66: Nie mehr umgraben
Seite 68: Die Düngung im naturgemäßen Garten
Seite 84: Fruchtwechsel und Mischkulturen
Seite 93: Fruchtbare Hügelbeete
Seite 98: Tiere als Helfer im Garten
Seite 106: Pflanzen als Helfer im Garten
Seite 110: Biologische Mittel zur Schädlingsabwehr
Seite 138: Vorbeugen ist besser als spritzen
Seite 140: Der integrierte Pflanzenschutz
Seite 141: Biologisch für Fortgeschrittene
Seite 145: Verschiedene biolgoische Methoden

Ihr merkt schon, warum es gar nicht verkehrt ist, sich das Buch jetzt schon zu holen, als im Frühjahr - man hat jede Menge zu lernen!

Das hier vermittelte Wissen ist: umfangreich, bietet für mich als Laie genügend Alternativen und ist verständlich ausgedrückt.

Wissenslücken werden geschloßen: So wollten mein Freund und ich nächstes Wochenende zum Beispiel die Blätter des Nachbarsbaums wegrechen. Das werden wir jetzt schön bleiben lassen, dank des Buches wissen wir jetzt, dass die Blätter eine natürliche Hilfskraft sind! Unter der warmen, luftigen Decke bleibt das Bodenleben noch lebendig! Selbst der erste Frost schadet nicht und die in den Kapiteln angesprochenen tierischen Helfer (S. 98) wie Regenwürmer und Mikroorganismen arbeiten weiter an der Zersetzung und Umwandlung des nahrhaften Mulchmaterials.

Auf die verschiedenen Probleme wird hingewiesen: Sie werden nicht nur beschrieben, es wird erklärt was eine mögliche Ursache ist und wie man sich in Zukunft davor schützen kann bzw. auch wie man verschiedene Probleme wie Pilzbefall, Kraut- und Knollenfäule und und und im Vorfeld vermeiden kann.

Wenn wir also nicht nur unser Wissen auf Vordermann gebracht haben, sondern auch unseren Garten, können wir mit dem "Nutzgarten" anfangen!
Dabei steht uns in diesem Buch folgende Kapitel zur Seite:
Seite 152: Allgemeine Praxis
Seite 163: Salate und Gemüse
Seite 196: Der Kräutergarten
Seite 209: Der Obstgarten

Dabei werden die wichtigsten Gemüse-, Obst- und Kräutersorten ausführlich in Anbau, Sortenvielfalt, Ernte und mit biologischen Tipps und Mischkulturen beschrieben.

Jetzt kann doch nichts mehr schiefgehen!



Kommentare:

  1. Ich finde das Buch sehr interessant ;) und sage 5 mal kuno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich immer sehr, wenn auch Rezensionen zu einem Sachbuch Kommentare bekommen. Und dann noch so einen tollen! Dankeschön!

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
  2. Heyho,

    das Buch klingt unheimlich interessant und werde ich mir für nächstes Jahr merken, denn da wird der Nutzgarten angelegt. ;o)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei es gar nicht schadet, es jetzt zu kaufen. Es ist wirklich sehr umfangreich. Und Sachbücher lese ich zumindest nicht am Stück durch - da brauch ich dann entsprechend etwas Vorlaufzeit ;)

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!