Donnerstag, 2. Oktober 2014

Top Ten Thursday: 10 Bücher, die du als nächstes Lesen möchtest



Bei der Aktion Top Ten Thursday (oder kurz TTT) von Steffis Bücher Bloggeria geht's um verschiedene Bücherlisten mit einer Auswahl der beliebtesten Zehn. Jeden Donnerstag kann man zum vorgegebenen Thema eine eigenen Liste erstellen. Das nächste Wochenthema wird in diesem Zuge auch schon mitgeteilt. Nach Erstellen des Postings darf der Beitrag auf Steffis Bücher Bloggeria gepostet werden. Die Chance selbst zu stöbern, wer schon mitgemacht hat und von anderen Bloggern besucht zu werden.

Das heutige Thema ist: 10 Bücher, die du als nächstes Lesen möchtest.


Platz 1: Nur diese eine Nacht von Gayle Forman erschienen im Blanvalet Verlag


Für alle, die "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes geliebt haben
Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans – Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?

"Nur diese eine Nacht" ist unter dem Titel "Lovesong" bereits bei Blanvalet erschienen.

Platz 2: Schlüssel von Sara B. Elfgren erschienen im Dressler Verlag


Der grandiose Abschluss der Engelsfors-Trilogie nach "Zirkel" und "Feuer".

Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot – und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern.
Platz 3: Hüter der Erinnerung von Lois Lowry erschienen im dtv Verlag


Jonas lebt in einer Welt ohne Not, Schmerz und Risiko. Alles ist perfekt organisiert, niemand muss sich über irgendetwas Sorgen machen, sogar die Berufe werden zugeteilt. Als Jonas Nachfolger des »Hüters der Erinnerung« werden soll, beginnt er eine Ausbildung beim alten Hüter. Und hier erfährt er, welch hohen Preis sie alle für dieses scheinbar problemlose Leben zu zahlen haben. Jonas' Bild von der Gesellschaft, in der er lebt, bekommt immer mehr Risse, bis ihm klar wird, dass er seinen kleinen Pflegebruder Gabriel diesem unmenschlichen System keinesfalls ausliefern möchte. Es bleibt ihm nur die Flucht - ein lebensgefährliches Unterfangen ...

Platz 4: Das Lied des Blutes von Anthony Ryan erschienen im Klett-Cotta Verlag


Vaelin Al Sorna, der berühmteste Gefangene des Reichs und sein größter Kämpfer, erzählt die atemberaubende Geschichte seines Lebens. Er ist auf einem Schiff unterwegs, das ihn zu dem Ort bringen soll, an dem es für ihn um Leben und Tod geht. »Er besaß viele Namen. Noch nicht einmal dreißig Jahre alt war er im Lauf der Geschichte bereits reich mit Titeln beschenkt worden: ›Schwert des Königs‹ hieß er für den wahnsinnigen Herrscher, der ihn als Geißel zu uns sandte; ›Junger Falke‹ für die Männer, die ihm in die Wirrnisse des Krieges folgten; ›Dunkelklinge‹ für seine cumbraelischen Feinde und ›Rabenschatten‹ für die geheimnisvollen Stämme des großen Nordwaldes.«

Platz 5: Das Küstengrab von Eric Berg erschienen im Limes Verlag


Eine abgelegene Insel. Eine verschworene Gemeinschaft. Eine gemeinsame Vergangenheit, die sie verbindet.
Zum ersten Mal nach 23 Jahren kehrt Lea in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Doch der Besuch endet in einem schrecklichen Unglück. Bei einem rätselhaften Unfall kommt Leas Schwester ums Leben, Lea selbst wird schwer verletzt und leidet seither an Amnesie.

Vier Monate nach dem Unfall reist Lea gegen den ausdrücklichen Rat ihrer Ärztin erneut nach Poel. Sie will herausfinden, was sie im Mai auf die Insel führte und wie es zu dem Unfall kommen konnte. Sie selbst kann sich an diese Zeit auf Poel nicht erinnern und ist auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen – doch deren Berichte widersprechen sich. Die Jugendfreunde scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht …

Platz 6: Vogelherz von Catherine Catmull erschienen im Fischer Verlag


Ein märchenhafter Roman über zwei Schwestern auf der Suche nach ihrer Mutter,
über Liebe und Hass, Freundschaft und Rivalität und über Welten, die jenseits unserer eigenen existieren.

Als die beiden Schwestern Summer und Bird eines Morgens aufwachen, spüren sie die Kälte und Stille im Haus: Ihre Eltern sind verschwunden! Ein Bilderrätsel leitet sie durch ein Tor in eine Welt voller Magie und phantastischer Geschöpfe. Die beiden Mädchen ahnen nicht, dass ihre Mutter einst die Königin der Vögel war und aus Liebe zu einem Mann Menschengestalt angenommen hatte.
Eine der Schwestern wird die neue Königin der Vögel werden. Aber zuvor muss sie ihre Gegnerin, die machthungrige Puppenspielerin, bezwingen.

Mit einer unvergleichlich beeindruckenden Sprache und phantasievollen Details hat Katherine Catmull eine Welt erschaffen, in die der Leser wie von magischer Hand hineingezogen wird.

Platz 7: Aufstieg und Fall großer Mächte von Tom Rachman erschienen im dtv Verlag



Paul, Toolys Vater, ist Spezialist für Informationstechnologie und ein bisschen verschroben. Zu spät hatte er bemerkt, dass seine überstürzt geheiratete Frau völlig durch den Wind ist. Doch als die Mutter eines Tages ihre kleine Tochter in der Badewanne verbrüht, entführt er Tooly.

Zieht jahrelang mit ihr rund um den Globus, von Job zu Job, von Stadt zu Stadt, immer auf der Flucht. Irgendwann aber spürt die Mutter ihre Tochter in Bangkok auf, und abermals wird Toolys Leben auf den Kopf gestellt. Charmant und unberechenbar, verbreitet diese Frau Chaos, wo immer sie auftaucht, und sich um eine Elfjährige zu kümmern, überfordert sie restlos. Aber da sind noch Venn, ihr Liebhaber, ebenso charismatisch wie egozentrisch, dessen Weltsicht Tooly elementar prägen wird, und Humphrey, der griesgrämige Russe, der Bücher über alles liebt: Ein Dreieck, in dem Tooly versucht, Grund unter die Füße zu bekommen, während das Leben sie durch die Luft wirbelt, wie von Propellern getrieben. - Tooly schlägt sich ohne Koordinaten durchs Leben - ohne Mutter und ohne Vaterland, ohne feste Bleibe oder Schulbildung, ohne eigene Geschichte. Sie fällt durch alle Netze und Raster und kommt doch schließlich an in einem Leben, das (vielleicht) das ihre ist.

Mit Anfang dreißig hat sie zwar nicht ihre Mitte, aber zumindest einen Ort zum Bleiben gefunden: In einem kleinen weltentrückten walisischen Dorf betreibt sie, gemeinsam mit Fogg, einer Seele von Mann, ein Antiquariat mit Tausenden von Büchern. Dort kann man lesen (ihre Lieblingsbeschäftigung), Tee trinken und lange Spaziergänge unternehmen, und dann scheinen die Dinge im Lot. Als jedoch die E-Mail eines lang verschollenen Ex-Freundes sie zurück nach Brooklyn ans Sterbebett des alten Humphrey ruft, kehren die Geister ihrer Vergangenheit zurück.

Ein dichter und vielschichtiger Roman, der sich für seine Figuren Zeit nimmt; der vor der Folie historischen Wandels hin zu unserer globalisierten Welt Lebens- und Zeitläufe auslotet. Eine Geschichte, witzig und traurig zugleich, in der der Mut, sich seiner Vergangenheit und seinen Ängsten zu stellen, leuchtet wie ein helles Licht. Und: ein Plädoyer für wahre Freundschaft und wirkliche, großzügige Liebe.

Platz 8: Die Auserwählten - Im Labyrinth von James Dashner erschienen im Carlsen Verlag


Band 1 der Erfolgstrilogie

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.
Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern.
Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ...

Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur!

Platz 9: Amnesie von Michael Robotham erschienen im Goldmann Verlag


Halb ertrunken wird Detective Inspector Vincent Ruiz aus der Themse geborgen und liegt tagelang im Koma. Wieder bei Bewusstsein fängt sein Alptraum allerdings erst an, denn er kann sich an die letzten Wochen nicht erinnern. Sein einziger Anhaltspunkt ist das Foto eines Mädchens: Die kleine Mickey Carlyle war drei Jahre zuvor entführt worden und gilt seither als tot. Mit Hilfe des Psychologen Joe O‘Loughlin gelingt es Vincent, Teile seiner Erinnerung zurückzugewinnen. In ihm wächst der Verdacht, dass Mickey noch lebt und in großer Gefahr schwebt …

Platz 10: Die Räuberbraut von Margaret Atwood erschienen im Fischer Verlag


Das Unglück hieß Zenia. Neben dieser Räuberbraut stehen Roz, Charis und Tony, die das Unglück zusammengebracht hat. Zenia erschlich sich das Vertrauen der drei, nützte mit gespenstischem Scharfsinn ihre Schwächen aus und ging schließlich mit ihren Männern auf und davon. Wie war das möglich? Diese Räuberbraut ist ein maskierter Archetypus: Frauen projizieren ihre Wünsche auf sie, wollen sein wie sie - schön, begehrenswert, schicksalhaft - und fallen ihr zum Opfer. Die Räuberbraut ist ein Roman vom Kampf unter Frauen, Männer spielen kaum eine Rolle, höchstens als Beute, das eigentliche Thema ist die Macht.

Kommentare:

  1. Ah das ist aber auch eine tolle Liste. "Amnesie" habe ich auch hier stehen und liegt schon auf meinem Herbst SUB. Ich will endlich mal weiter machen, bevor die Reihe in Vergessenheit gerät. Bist du auch gerade dabei diese von vorn aufzurollen?
    Die Labyrinth Trilogie von James Dashner habe ich auf meiner Liste ganz vergessen. Die wollt ich nämlich auch noch lesen, da ich gern den Film im Kino schauen will. Danke fürs erinnern :)
    "Der Hüter der Erinnerung" klingt ja toll und "Aufstieg und Fall großer Mächte" hatte ich auch schon mal im Auge.

    Na dann viel Spaß beim "Abarbeiten" der Liste :)
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, ich hatte mit "Sag es tut dir Leid" angefangen und das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich jetzt die richtige Reihenfolge angeh ;)

      Die Auserwählten wollte ich schon sooo lange lesen und da ich jetzt auch in den Film gehen will, ist das Buch davor ein muss. So bin ich auch zu "Wenn ich bleibe" gekommen. Das Buch ist eher an mir vorbei gegangen und da es jetzt im Kino läuft, bin ich darauf aufmerksam geworden. In zwei Tagen habe ich es verschlungen!
      Bei "Hüter der Erinnung" das selbe! Momentan läuft beim dtv Verlag ein Gewinnspiel dazu und ich hoffe ja immer noch, ein Paket zu gewinnen :D
      Die Leseprobe hat mir nämlich auf Anhieb ganz gut gefallen.
      Und "Aufstieg und Fall großer Mächte" lass ich mir auf der Frankfurter Messe signieren <3 Auf das Buch bin ich durchs Cover aufmerksam geworden und der Klappentext (ein sehr langer übrigens) hat den Rest dazu beigetragen, dass ich das Buch haben wollte :)
      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
  2. Bei mir stand seit einer Weile der erste Teil der Engelsfors-Trilogie auf dem Wunschzettel, heute habe ich dann ganz günstig das Hörbuch ergattern können :) Ich bin schon sehr gespannt!
    Vogelherz habe ich auch schon im Auge. Das Cover gefällt mir ja unglaublich gut *-*

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsch dir ganz viel Spaß mit der Reihe! Ich hoffe es wird dir genauso gut gefallen wie mir :)

      Auf "Vogelherz" bin ich auch richtig gespannt! Das Cover <3 Und die märchenhafte Geschichte zieht mich magisch an :)

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
  3. Huhu,
    "Das Küstengrab" <3 ich hatte leider kein Glück bei Lovely Books, demnach ist heute "Das Nebelhaus" bei mir eingezogen und ich freue mich da genauso drauf.
    Dir einen schönen lesereichen Oktober :)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, auf "Das Nebelhaus" bin ich auch schon richtig gespannt! Da werd ich auf jeden Fall bei dir schauen gehen, wie es angekommen ist!

      Ich wünsch dir das selbe und sende dazu Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
  4. Das Küstengrab will ich auch lesen :) glg Franzi

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!

    Ach, Die Räuberbraut, das ist schon lange her, als ich die gelesen hatte, ich fand das glaub ich gut damals, kann mich gar nicht mehr so genau erinnern ^^

    Die Engelsfors Trio interessiert mich auch, scheint dir ja gut zu gefallen :) Von "Das Lied des Blutes" hab ich erst gestern eine sehr positive Rezi gelesen. Das Cover von Vogelherz find ich ja sehr schön, bin gespannt, wie es dir gefällt, das hab ich auf meiner Merkliste :D

    Die Auserwählten Trio hab ich erst kürzlich gelesen und will mir auch den Film im Kino anschauen. Ich fand sie sehr unterhaltsam, aber auch sehr jugendlich geschrieben, musste mich da erst reinfinden, aber auf jeden Fall lesenswert ^^

    liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback <3

      Gerade weil "Das Lied des Blutes" so positiv gelobt wurde auf verschiedenen Blogs bin ich darauf aufmerksam geworden. Und ich habe auch richtig Lust ein neues Genre auszuprobieren :)

      Liebste Grüße,
      Kasia

      Löschen
  6. Hallo Kasia,

    Margaret Atwood hat sich eingeschlichen! Das ist ja schön. Freue mich sehr auf deine Rezension zu dem Buch, bis zum letzten TTT war es mir völlig unbekannt und dabei mag ich die Autorin so gern.

    "Hüter der Erinnerung" könnte auch etwas für mich sein, es klingt gut!

    Schöne Lesestunden mit den Büchern!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!