Dienstag, 26. November 2013

Die wundersame Geschichte der Faye Archer - wird sie auch dich in ihren Bann ziehen?

Die wundersame Geschichte der Faye Archer

von Christoph Marzi

erschienen im Heyne Verlag












"Manche Geschichten", sagte der junge Mann, "sind wie Melodien." 
S. 28
Mit diesem Satz fängt alles an. Es ist ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag im Buchladen für Faye. Bis ein Kunde den Laden betritt und diesem Satz sagt. Da weiß Faye, dass dieser Tag ganz besonders wird, weil Sie einen besonderen Menschen begegnet.
"Nichts an diesem speziellen Moment war ungewöhnlich oder gar außergewöhnlich. 
Zugleich aber spürte Faye, dass dieser Augenblick irgendwie anders war. Anders als gewöhnlich. In einem Kinofilm hätte jeder Zuschauer gewusst, dass jetzt etwas passierte. Etwas, was wichtig war. Schon allein die Filmmusik hätte darauf hingewiesen. Faye Archer aber lebte in keinem Film, und so ahnte sie, sah man von einem komischen Gefühl ab, nichts von alledem."
S. 28
Doch das Schicksal verhindert das Kennenlernen an diesem Tag und doch wieder nicht. Denn Alex, der Kunde, hat sein Skizzenbuch vergessen.
Faye stöbert ihn daraufhin bei Facebook auf und beginnt mit ihm Nachrichten zu schreiben, die nach und nach vertraulicher werden und in denen Faye ihre Vergangenheit ausbreitet und Einblicke in ihre Gegenwart gewährt. Auch Alex berichtet offen und ehrlich. Das zumindest glaubt Faye oder will es glauben. Bis sie ihn zufällig begegnet. Und das, obwohl er gar nicht in der Stadt sein sollte... Was verheimlicht Alex ihr? Und warum?

Der lockere und phantasievolle Schreibstil von Christoph Marzi hat mich gleich zu Beginn in seinen Bann gezogen. Er hat es geschafft, der symphatischen Faye Archer mit seinen Zeilen soviel Leben einzuhauchen, dass Sie mir über 381 Seiten zu einer sehr guten Freundin geworden ist. Man kann einfach nicht anders, als mit ihr mitzufiebern, ob etwas aus der Geschichte mit Alex und ihr wird. Dabei war meine Empathie zu Faye so stark, dass ich, sobald Alex im Text erwähnt wird, nervös wurde, manchmal misstrauisch, dann wieder hoffnungsvoll. Hut ab Herr Marzi für dieses gelungene Werk!

Montag, 18. November 2013

Keine Worte...

Letzte Woche hat mich ein schwerer, persönlicher Verlust aus der Bahn geworfen...

Aus diesem Grund wird es wohl diese Woche etwas ruhiger auf meiner Seite werden.

Entschuldigt, dass ich auch erst jetzt dazu komme einen Gewinner vom Skoobe-Gewinnspiel zu ziehen! Ich habe direkt im entsprechend Post geantwortet. Herzlichen Glückwunsch Sara!

Mittwoch, 13. November 2013

Aufläufe und Überbackenes - herrliche Gerichte aus dem Ofen!

Aufläufe und Überbackenes

erschienen im Christian Verlag










 

"Frisch aus dem Ofen, verlockend knusprig und heiß - Aufläufe und Überbackenes duften nicht nur wunderbar, sie sind immer ein köstliches Highlight für die ganze Familie. Je nach Geschmack kann fast alls seinen Weg in einen Auflauf finden. Ob man lieber nur Gemüse mag oder das Ganze mit Fleisch, Wurst oder Fisch aufpeppt - überbacken lassen sich die kreativsten Mischungen. Und dabei müssen nicht nur Reste ihren Weg in den Ofen finden. Reis, Nudeln, Knödel und Kartoffeln bilden oft die Grundlage, während Käse oder eine cremige Sauce zu einer knusprigen Kruste werden."

So lauten der erste Abschnitt des Vorworts.

In "Aufläufe und Überbackenes" finden wir neben diesen Rezepten auch noch weitere für "Gratins", "Soufflés" sowie "Süßes aus dem Ofen".
Erst durch dieses Buch ist mir bewußt der Unterschied zwischen "Gratins" und "Aufläufen" aufgefallen. Während der "Auflauf" eine Hauptmahlzeit ist, sind "Gratins" Beilagen.  Vorher habe ich beide Begriffe wild vermischt, da ich angenommen hatte, es hätte die selbe Bedeutung. In etwa so, wie wenn ich entweder Weißbrot oder Toast sage... beides ist ja das gleiche... und jetzt sagt mir bloß nicht, dass es hier einen Unterschied gibt ;)

Erfrischend finde ich es, das Inhaltsverzeichnis gleich auf Seite 4 und 5 zu finden. Und alle, die lieber alphabetisch suchen, haben hintem im Register die Möglichkeit dazu.

Neben der Mengenangabe (immer ausgelegt für 4 Personen) bekommen wir eine Einschätzung zur Zubereitungs- sowie Backzeit. Die kurzen und prägnanten Rezeptanweisungen lassen keinen Platz für Fehlinterpretationen und stehen einem köstlichen Genuß nicht im Weg.
Bei manchen Rezepten bekommen wir sogar einen wertvollen Tipp mit auf den Weg.

Und wenn man so durch das Kochbuch blättert bekommt man Hunger. Sehr großen Hunger sogar :) Jedes Rezept wird nämlich mit einem Foto präsentiert. Mal kompakt auf einer Seite zusammen mit dem Rezept oder ganzseitig.

Von den Rezepten ist wirklich für jeden etwas dabei:

- Soll es schnell gehen? Kein Problem!
- Soll es anspruchsvoll sein? Kein Problem!
- Etwas ohne Fleisch? Kein Problem!
- Lust etwas neues auszuprobieren? Kein Problem!
- Alte Rezepte mit einer neuen Note? Kein Problem!
- Resteverwertung? Kein Problem!
- Etwas für den kleinen Hunger? Kein Problem!
- Eine sättigende Hauptmahlzeit? Kein Problem!

Denkt ihr bei dem Buchtitel nicht auch gleich an eine leckere Lasagne?


Garfield 2 - Clip - Lasagna von MyMovies_International
Ich musste das Rezept gleich ausprobieren!

Von der Hackfleischsauce unterschied sich das Rezept nicht sonderlich zu anderen Versionen. Doch schon bei der Bechamelsauce war ich hellauf begeistert: Es hat gleich funktioniert! Normalerweise quäle ich mich bei diesem Teil immer... Die Sauce wollte nie wie ich wollte - vor allem war sie meist zu dünn. Daraufhin musste ich sie mit Mehl andicken und das hat man immer rausgeschmeckt.
Auch der Beginn mit der Bechamelsauce war neu für mich.


 




Beim nächsten Rezept sollte es schnell gehen, da ich bedingt durch eine streßige Woche keine Lust hatte noch stundenlang in der Küche zu stehen. Zudem hatte ich alle Zutaten zur Hand für die "Tomaten mit Schafskäse aus dem Ofen". Und voila - in nu war ein leckeres und zudem leichtes Gericht gezaubert.





"Überbackenes Sauerkraut mit Wurst und Kartoffelpüree" ist bislang mein Highlight! Das Rezept ist so unglaublich lecker, dass ich es tatsächlich nur geschafft habe ein Foto zu machen. Und das war direkt nachdem es aus dem Ofen kam... Ihr glaubt es nicht? Probiert es selbst!



Mit freundlicher Genehmigung vom Christian Verlag darf ich euch das Rezept vorstellen:

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel
1 EL Butterschmalz
800 g Sauerkraut (aus der Dose)
5 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
100 ml trockener Weißwein
400 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
600 g mehligkochende Kartoffeln
2 EL Butter
etwa 200 ml Milch
frisch geriebener Muskatnuss
4-6 Kabanossi

Zubereitung:
1. Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
2. Das Sauerkraut, die Wacholderbeeren und die Lorbeerblätter zu der Zwiebel geben. Den Wein und die Brühe angießen, alles aufkochen lassen und zugedeckt etwa 40 Minuten köcheln lassen. Das Sauerkraut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Die Kartoffeln waschen und in etwa 30 Minuten weich kochen, dann abgießen und ausdampfen lassen. Die Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.
4. Die Kartoffelmasse mit der Butter und der Milch zu einem glatten Püree verarbeiten und mit Salz und Muskat abschmecken. Sollte das Püree zu trocken sein, noch etwas Milch einrühren.
5. Den Backofen auf 200 ° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
6. Das Sauerkraut in eine Auflaufform geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Mulde mit dem Kartoffelpüree füllen. Die Würste in dicke Scheiben schneiden und auf dem Püree verteilen. Das Sauerkraut im Ofen 25-30 Minuten goldbraun überbacken, dann sofort servieren.

In diesem Sinne: Lasst es euch schmecken!


Dienstag, 12. November 2013

Suppen, die glücklich machen - für jede Jahreszeit :)

Suppen, die glücklich machen

von Cornelia Schinharl

erschienen im Kosmos Verlag









Ich liebe Suppen! Das ist eine Tatsache! Suppen kann man als Vorspeise oder als Hauptgang servieren. Sie wärmen im Herbst und Winter von innen, können im Sommer eine kühle Erfrischung sein. Durch Suppen tankt der Körper Energie, Suppen geben uns Kraft und stärken das Immunsystem. Ich habe mich durch eine Menge Rezepte probiert, war mal mehr - mal weniger experimentierfreudig. Daher wundert es kaum, dass mit der Zeit Spitznamen speziell durch diese Leidenschaft inspiriert, entstehen. So werde ich zu Hause liebevoll Suppenhuhn genannt und es fühlt sich an, wie eine kleine Auszeichnung ;)

Als bei Lovelybooks eine Leserunde von Cornelia Schinharls "Suppen, die glücklich machen" gestartet wurde, wollte ich unbedingt dabei sein - und hatte tatsächlich Glück.

Cornelia Schinharl gehört mit über 50 veröffentlichten Büchern, für die sie auch zahlreiche Preise bekommen hat, zu den erfolgreichsten Kochbuchautorinnen im deutschsprachigen Raum. Für die leidenschaftliche Köchin gehört ein leise vor sich hin blubbernder Suppentopf mit zum Schönesten, was die Küche zu bieten hat. Und so ist sie auch davon überzeugt, dass eigentlich jede Suppe glücklich machen kann. Für dieses Buch hat sie die besten Rezepte für Suppen mit Wohlfühleffekt zusammengestellt. Mit frischen saisonalen Zutaten zubereitet, verfeinert mit aromatischen Gewürzen, Toppings und kleinen Beilagen tun dieses Suppen Leib und Seele gut.

Diese Information versteckt sich ganz unaufdringlich am Ende des Kochbuches, ebenso die weiteren Personen, die an der Entstehung beteiligt sind.

Die Aufteilung wurde anhand der Jahreszeiten vorgenommen, den Anfang macht das Brühe kochen. Besonders gut gefällt mir, dass neben den Standartbrühen (Rinderbrühe, Gemüsebrühe, Hühnerbrühe) auch Krustentierfond, Fischbrühe und eine Pilzbrühe vorgestellt wurden.

Meckern kann man immer. Zum Beispiel das bei der Gemüsebrühe mit Frühlingskräutern und -gemüse gearbeitet wird. Da diese am Anfang und somit im Frühling präsentiert wird, finde ich den roten Faden passend. Ich unterstelle also jedem, der sich in einer anderen Jahreszeit eine Brühe kochen will soviel Fantasie und Inspiration, dass die oder derjenige Zutaten entsprechend abwandeln können ;)

Ich habe mittlerweile zum dritten Mal die Gemüsebrühe gekocht. Da ich vor kurzem diagnostiziert bekommen habe gegen Äpfel und Sellerie allergisch zu sein, habe ich den Sellerie beim Rezept entsprechend weggelassen.

Stattdessen kam in der ersten Variante Pastinaken rein. Dadurch hat die Suppe eine kleine Fettschicht gehabt und eine pikante Note bekommen.

Bei der zweiten Variante statt Pastinaken Petersilienwurzel genommen. Die Suppe hatte die selbe Farbe wie Variante 1, allerdings war der Geschmack neutraler.

Klar was jetzt kommt? In Variante 3 habe ich Petersilienwurzel und Pastinaken gemischt :)

Das ausgekochte Gemüse kann man übrigens noch vielfältig benutzen. Am simpelsten ist es, eine Gemüsecremesuppe daraus zu machen. Im Buch wird auch häufiger Suppengrün verlangt - also kann es auch weiterverarbeitet werden für eine andere Suppe. Vor allem spart man dadurch wieder Zeit. Das Gemüse kann man auch als Ravioliefüllung nutzen, oder oder oder!

Wie oben erwähnt, bin ich sehr versiert im Thema Suppen. So konnten mich kleine Highlights wie Gründonnerstagssuppe mit knusprigen Brotcroutons, Brennnesselsuppe mit Grünkern, Grüne Suppe mit Radieschenblättern, Knoblauchsuppe, (und und und) nicht so überraschen, wie die anderen Kochbuchteilnehmer. Doch auch ich durfte ein paar neue Rezepte wie Paprikasuppe mit Amaranth und Feta, Rhabarbersuppe mit frittierten Reisbällchen, Brezensuppe mit Sellerie (bei mir natürlich ohne) und Möhren, Pasta e Ceci, Currysuppe mit Mango - Ingwer und Huhn sowie Schokosuppe mit Vanille-Schnee-Eiern kennenlernen.

Nachgekocht habe ich
- die Gemüsebrühe
Die Vorbereitung - ich hab gleich die doppelte Menge angesetzt

Gleich ist die Gemüsebrühe fertig

So sieht das Endergebnis aus
Ein Tipp aus dem Buch: Zwiebeln anbraten für das besondere Aroma


- Klare Brühe mit Speckknödelchen (Ich habe 200 g Weißkohl verwendet. Die Knödel sind wirklich gut gelungen und diese werde ich gerne wieder zubereiten. Die Suppe insgesamt hat allerdings nicht meinen Geschmack getroffen.)

Speckknödelchen am kochen



Die fertige Suppe


 - Maronisuppe mit Räucherspeck (Wirklich sehr lecker. Entsprechend war die Suppe auch ratz fatz leer.)

Super lecker!
- Winterminestrone mit Parmesan (Durch das ausgekochte Gemüse in Minuten fertig. Der Parmesan macht die Suppe noch schmackhafter.)

- die Radicchiosuppe mit weißen Bohnen und Pancetta (Nicht sehr ansehnlich und auch für meinen Geschmack nicht das Non plus Ultra. Radicchio ist bitter und durch Balsamico in Kombination mit Honig sollte dieser Geschmack minimiert werden. Von der Konsistens war es mir allerdings zu schlabbrig.)

Wertvolle Tipps, schmackhafte Bilder die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, Toppings, Suppeneinlagen und Würzmischungen runden dieses Kochbuch ab und machen es zu einem kleinen Schatz, den man gerne immer wieder in die Hand nimmt!

Sonntag, 10. November 2013

Ankündigung zur Aktion "Jeden Tag ein Buch" und Neuzugänge in dieser Woche

Bereits nächste Woche findet die Aktion "Jeden Tag ein Buch" statt. Vom 11. - 17.11.2013 kann man jeden Tag ein Kochbuch vorstellen.



Dazu passend präsentiere ich euch meine zwei Neuzugänge:

The Vintage Tea Party



"Dieses Buch verspricht Gesundheit, Glück, Liebe und viel zu Lachen, so die Autorin Angel Adoree. Und doch ist es in erster Linie ein Lebensgefühl: Lifestyle und Anleitungen verbinden sich zu einem sehr amüsanten Retro-Ratgeber. Die »Vintage Tea Party« verwandelt Träume in Realität. Glamour und Dekadenz treffen stilsicher aufeinander: Angel Adoree liebt alte Dinge und Menschen, denn alle haben eine Geschichte zu erzählen. Auf Individualität und Einzigartigkeit beruht ihr Zauber. Dieses Buch ist so einzigartig wie seine Autorin. Über die Etappen Brunch, Nachmittag, Abend und Style können wir eintauchen in Angel Adorees Stylewelt und lieben lernen, was sie liebt. Von der Gestaltung der Einladung über die Frisur bis hin zur Wahl der Location – auf alles gibt es hier eine schicke Antwort. Mit zahlreichen Ideen und Anregungen, die das schnöde Leben glamouröser machen.
• Trendsetterin der Londoner Szene: Angel Adoree
• Exklusiver Style-Ratgeber
• Gestaltet im glamourösen Retro-Stil
http://www.vintagepatisserie.co.uk
http://www.angeladoree.co.uk
Angel Adoree ist die beliebteste Vintage-Ikone, Kuchenbäckerin, Image-Beraterin und Stylistin in East London."

Schon beim Durchblättern dieses grandiosen Kochbuches habe ich mich verliebt!!!

Ihr dürft also gespannt sein auf meine Rezension nächste Woche, wo ich euch dieses Buch näher vorstelle!

Dann habe ich beim Wochenendeinkauf zum Spontankauf vom Magazin "Meine Familie und ich" hinreissen lassen.


Hier werden beispielsweise beliebte Klassiker mit wenig Aufwand neu in Szene gesetzt.

Nächste Woche fange ich mit dem Plätzchen backen an und werde auch ein paar Rezepte aus der Zeitschrift vorstellen :)

Fangt ihr auch schon mit dem Backen von Weihnachtsplätzchen an? Oder bin ich die einzige Weihnachtsnärrin?? Schreibt mir :)

Mittwoch, 6. November 2013

Beim Argon Verlag gabs was auf die Ohren....

... und zwar ganz tolle Hörbücher! Bei der Facebook-Aktion des Argon Verlages hatte man die Chance folgende Hörbücher

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
Odessa Star 
Totensonntag
Fever
Wäre ich du, würde ich mich lieben

 drei Wochen vor Erscheinen zu gewinnen!

Postet Titel oder Autorenname eures Wunschhörbuchs zusammen in einem Satz mit dem Wort „NSA“ – dann wissen die auch gleich Bescheid, lautete die Aufgabe.


SeNSAtationelle Aktion! Auch wenn nach einer RedeNSArt man das Gras wachsen hört, lausche ich lieber "Odessa star"... im dritten Buch von Hermann Koch gehts bestimmt wieder uNSAuber zu... Liebe Leute von Argon, seid bitte keine NeiNSAger, war meine Antwort.

Und tatsächlich hatte ich Glück!! Bin dann mal weg... Hörbuch hören :) 



Wenn der Postmann zweimal klingelt...

...endet das nicht immer in einer tragischen Geschichte, so wie in James M. Cain Roman. Ganz im Gegenteil :)

Vor ein paar Wochen habe ich bei Miriam's Gewinnspiel auf ihrem Blog mitgemacht. Und dann die große Überraschung - ich hatte gewonnen! Ich bin vor lauter Freude in der Bude rumgehüpft, als ich gesehen habe, wie das süße Maskottchen Biscuit meinen Namenszettel in seinen Flügelchen der Kamera hingestreckt hat ;)

Heute kam mein Paket an - und der Inhalt sorgte wieder für Überraschungen!!

Miriam, vielen vielen Dank für die schönen Extrabeigaben!!

Ursprünglich bestand mein Dolce Vita Paket (und das ist ja schon schön gewesen) aus
- dem Buch "Die drei Leben der Tomomi Ishikawa"
- einem Toskana Kochbuch
- einem Essig- und Ölbehälter
- einem Pfeffer- und Salzstreuer
- einem Tapasschälchen mit Spießchen
sowie einer gr. Schale.

Jetzt hat die liebe Miriam noch folgendes hineingetan:
- Flyer zu ihrem Buch "Ewig mein, ewig dein, ewig tot"
- Flyer zu ihrem Buch "Wenn dein dunkles Herz mich ruft"
- 6 Häppchenlöffel (die kommen nächste Woche bei der Kochbuchaktion "Jeden Tag ein Buch" bestimmt mal zum Einsatz :) )
- Einem Fixpäcken für Bolognese (was ich allerdings an meine Nachbarin weiterreiche, da ich keine Fertigprodukte mag)
- ein super süßes Notizheftchen
- ein Kritzelblock für die Reise
und ein Stadt, Land, Fluss - Block.



Gigantisch, oder? Da war selbst Kuno ganz platt ;)



Miriam würdest du vor mir stehen, würde ich dir um den Hals fallen :D
Nochmals vielen lieben Dank!!!


Sonntag, 3. November 2013

Neuer Skoobe-Nachschub!

Von den insgesamten 78 Büchern die es diesen Donnerstag neu bei Skoobe gab, wandern folgende auf meine Leseliste:

Doctor Sleep
von Stephen King
erschienen im Heyne Verlag

Die große Fortsetzung von "Shining"
Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?
Nur mühevoll kann Dan Torrance die Schrecken verarbeiten, die er als kleines Kind im Hotel Overlook erlitten hat. Obendrein hat er die Suchtkrankheit seines besessenen Vaters geerbt und nimmt daher fleißig an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil. Seine paranormalen Fähigkeiten – das Shining – setzt er nun in seinem Beruf ein: In einem Hospiz spendet er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost. Man nennt ihn liebevoll Doctor Sleep. Währenddessen ist in ganz Amerika eine Sekte auf der Suche nach ihrem Lebenselixier unterwegs. Ihre Mitglieder sehen so unscheinbar aus wie der landläufige Tourist – Ruheständler in Polyesterkleidung, die in ihr Wohnmobil vernarrt sind. Aber sie sind nahezu unsterblich, wenn sie sich vom letzten Lebenshauch jener Menschen ernähren, die das Shining besitzen. Das Mädchen Abra Stone besitzt es im Übermaß und gerät ins Visier der mörderischen Sekte. Um sie zu retten, weckt Dan die tief in ihm schlummernden Dämonen und ruft sie in einen alles entscheidenden Kampf.


Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
von Jeanne Ryan
erschienen im cbt

Ein atemloser Thriller um ein Onlinespiel, das eskaliert
Eigentlich will Vee gar nicht mitspielen bei diesem neuen Online-Spiel, bei dem man ständig neue peinliche »Challenges« bekommt, die sofort ins Netz gestellt werden. Aber um einen Jungen auf sich aufmerksam zu machen, der ihr gefällt, wagt sie es dann doch. Zumal Preise locken, denen sie nicht widerstehen kann, wie zum Beispiel die Schuhe ihrer Träume. Noch dazu sieht Ian, der ihr als Spielpartner an die Seite gestellt wird, wirklich gut aus. Erst macht es Spaß. Aber dann werden die Challenges heikler und heikler, und die Fans treiben Vee dazu, immer mehr zu riskieren. Schließlich werden Vee und Ian zusammen mit fünf anderen Spielern an einen geheimen Ort gebracht, wo die letzte Runde stattfindet. Es geht um alles oder nichts und auf einmal steht ihr Leben auf dem Spiel …


Was sie nicht weiß
von Simone van der Vlugt
erschienen im Diana Verlag

Sie ist unschuldig wie ein Kind und böse wie der Teufel
An einem Seeufer bei Alkmaar wird die grausam zugerichtete Leiche eines jungen Mannes gefunden. Davids Tod: ein Racheakt. Welches Detail ihrer gemeinsamen Jugend mit dem Opfer will die Malerin Maaike um jeden Preis verheimlichen? Ein Hinweis führt zu einer gewissen Tamara. Von einer Frau dieses Namens aber fehlt jede Spur – und dennoch ist sie immer da …
Bei den Ermittlungen im Mordfall David Hoogland tappt Lois Elzinga von der Kriminalpolizei in Alkmaar zunächst im Dunkeln. Diese grausame Tat wurde allem Anschein nach von einer Frau begangen, doch das Leben des Grundschullehrers ist vollkommen unauffällig. Die Künstlerin Maaike Schoolten, deren Ausstellungsprospekt bei der Leiche gefunden wurde, streitet ab, David gekannt zu haben. Der Hinweis auf eine Fotografin namens Tamara führt ins Leere, denn diese ist unauffindbar. Irgendetwas muss Lois übersehen haben. Sie ist nervös, private Probleme lenken sie ab. Ihre große Liebe ist gerade zerbrochen und Fred, ihr langjähriger Partner bei der Polizei, geht demnächst in Pension. Doch Lois bleibt hartnäckig, und bald schon findet sie heraus, dass David Täter war, lange bevor er ein Opfer wurde. Was sie nicht weiß, ist, welch doppeltes Spiel Maaike und Tamara mit ihr treiben ...

Birne, Quitte, Nuss & Traube
von Karl Newedel
erschienen bei Bassermann Inspiration

Karl Newedel, Profikoch und Feinschmecker, gibt in diesem Buch seine besten Rezepte für köstliche Birnen, die unterschätzte Quitte, süße Trauben sowie Hasel- und Walnüsse preis. Mit viel Liebe wird gekocht und gebacken und gezeigt, welche süßen und pikanten Köstlichkeiten aus den heimischen Früchten gezaubert werden können.









Zucchini, Tomaten, Melanzane
von Karin Longarvia
erschienen im Löwenzahn Verlag

So schmeckt Sommergemüse einfach am besten!
Zucchini, Tomaten und Melanzane sind die beliebtesten Gemüsesorten in unseren Gärten. Die besten und raffiniertesten Rezepte für eine abwechslungsreiche Verwendung präsentiert die erfahrene Kochbuchautorin Karin Longariva in diesem Buch. Bunte Tomaten mit Ziegenkäse und grüner Sauce, pikante Zucchini-Thunfisch-Törtchen, köstliche Melanzanetaschen mit Gemüsefülle, gebackene Zucchiniblüten mit Vanilleeis – neben bekannten Klassikern überrascht sie mit köstlichen Neukreationen und gibt viele praktische Tipps.
Ob gegrillt, gedünstet, gekocht, überbacken oder eingelegt – die Vielfalt an Rezepten lässt keine Wünsche offen!

• beliebte Klassiker und moderne Kreationen
• erprobte Rezepte für sicheres Gelingen
• abwechslungsreiche Ideen, einfach nachzukochen
• Wissenswertes zu Zucchini, Tomaten und Melanzane

Colette kocht
von Colette Prommer
erschienen im Löwenzahn Verlag

Colette Prommer weiß, wie sich Genussmomente in den Alltag zaubern lassen. In ihrem neuen, liebevoll gestalteten Kochbuch schöpft sie aus Kindheitserinnerungen, verrät Rezeptgeheimnisse von Freunden, stellt kulinarische Souvenirs von ihren Reisen vor und präsentiert pfiffige Kreationen, die sie für besondere Anlässe ersonnen hat. Vom Abendessen mit der Familie bis zum romantischen Liebesmenü oder der ausgelassenen Party, für jede Stimmung und Gelegenheit gibt es einfache, aber wirkungsvolle Rezepte, die für unvergessliche Geschmackserlebnisse sorgen!

- Lieblingsgerichte für alle Lüste und Launen
- herrlich einfach und raffiniert zugleich
- für entspannte Gastgeber
- kreative Ideen fürs Dekorieren und Anrichten
- Inspirationen für Einladungen mit Fantasie und Flair
- amüsante Geschichten rund ums Genießen
- verführerische Bilder

Lecker, leicht, vegan!
von Ilka Irle
erschienen bei AV Buch

Als meine Tochter mir eröffnete, sie sei jetzt Veganerin, war ich zunächst perplex. Als die Skepsis wich, begann ich mit veganen Lebensmitteln zu experimentieren. Weil ich meine Tochter bei diesem Vorhaben, das unglaublich viel Willenskraft erfordert, mit all meiner Kraft unterstützen wollte. Dieses Buch präsentiert einige der besten Ergebnisse meiner veganen Kochexperimente.





Hundetraining mit der Futtertube
von Harmke Horst
erschienen bei Cadmos

Die Futtertube ist eine moderne Trainingsunterstützung: Sie hilft sowohl Alltagssituationen zu meistern als auch beim Erlernen der wichtigsten Grundkommandos wie Sitz, Platz, Fuß, wobei ausschließlich über Motivation und positive Verstärkung gearbeitet wird. Das Buch ist ein Leitfaden für alle Hundehalter, egal ob sie mit Dackel oder Dogge, Welpe oder Senior üben möchten. Beim Training mit der Futtertube ist für jeden etwas dabei.



Schaut doch auch bei http://lesemaniac.blogspot.de/ vorbei. Die liebe Kerstin präsentiert immer samstags ihre Skoobe-Auswahl!

An dieser Stelle möchte ich noch an mein laufendes Gewinnspiel erinnern. Hier könnt ihr 3 kostenlose Monate bei Skoobe gewinnen.



Samstag, 2. November 2013

Statistik Oktober, Challenge Ankündigung und Neuzugänge - alles in einem ;)

Und wieder ist ein Monat um, es wird Zeit für eine Statistik!

Gelesen:
Feuer,  736 Seiten (5 von 5 Kunos)
Dark Inside, 400 Seiten (5 von 5 Kunos)
Onkel Montagues Schauergeschichten, 224 Seiten (5 von 5 Kunos)
Phobia, 400 Seiten (3 von 5 Kunos)
Mein kleiner Horrortrip, 156 Seiten (3 von 5 Kunos)

Insgesamt: 1916 Seiten

sonstige Bücher:

Meine geheime Kräuterhexenküche, 232 Seiten (5 von 5 Kunos) 



Gehört:

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch, 5 h 01 min. (5 von 5 Kunos)
Er ist wieder da, 6 h 51 min. (5 von 5 Kunos) 

Insgesamt: 11 h 52 min.


Challenge-Erfolge:

Kein Buch gelesen von: 100 Jugendbücher die man gelesen haben sollte

Da dieser Monat komplett der Gruselzeit gewidmet war, habe ich Krinkelkrokens Challenge erfolgreich durchgezogen :)

Nach so vielen unheimlichen Büchern widme ich diesen Monat Märchen- und zauberhaften Geschichten ... wenn sich jemand anschließen freut mich das sehr!

Ebenso werde ich über verschiedene Kochbüchern, deren Rezepte und meine Erfahrungen damit berichten. Bei Arthurs Tochter kocht findet nämlich in der Woche vom 11. - 17. November die Aktion "Jeden Tag ein Buch" statt.  Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich auch hier gerne anschließen!
                                                                                 

Neu im Regal:

Der Tod der Märchenmacher
Der kleine Prinz - Die Plätzchen-Bäckerei
Aufläufe und Überbackenes
Landpartie - Die besten Rezepte aus dem Norden









Mein kleiner Horrortrip

Mein kleiner Horrortrip

 mit verschiedenen Autor/innen

erschienen im Beltz & Gelberg Verlag













Klein scheint das Motto dieses Buches zu sein.

Kleines Format, kleine Kurzgeschichten, die kürzesten in wenigen Sätzen beendet - die längsten zwei Seiten lang. Dabei werden die Texte auch als Comic oder nur in einem Bild gezeigt.

Zusammen mit meiner Testleserin (helfe ehrenamtlich bei "Balu und Du" aus) wurden die 71 Geschichten unter anderen mit namenhaften Autoren wie R. L. Stine, Holly Black, Kenneth Oppel, Neil Gaiman, Lemony Snicket und und und gelesen. Dabei durfte sich gegruselt werden, es wurde gelacht und über andere Geschichten sah man achselzuckend hinweg.

Besonders raffiniert finde ich das Cover. Es ist so gestaltet, dass uns ein finsteres Auge entgegenblickt, was den Gruselfaktor natürlich gleich verstärkt. Wenn man es allerdings öffnet, sieht man einen kleine verängstigten Jungen. Ich finde diese Methapher am Anfang ganz toll. Diese vermittelt mir, dass nicht alles auf den ersten Blick so ist, wie es scheint.


Meine Euphorie für das Buch hält sich allerdings in Grenzen. Hätte ich es allein gelesen, wäre die Bewertung anders ausgefallen. Vielleicht hat das den einfachen Grund, dass ich gerne Jugendbücher lese, die allerdings eher All-Age-Romane sind. Mit dieser Erwartungshaltung bin ich an dieses Buch herangetreten. Aber nein, hierbei handelt es sich wirklich um ein Buch das speziell für Kinder gemacht wurde. Deswegen darf meine kleine Testleserin über die Bewertung entscheiden und vergibt 3 Kunos.

Freitag, 1. November 2013

Phobia - Überwinde deine Angst!

Phobia

von Wulf Dorn

erschienen im Heyne Verlag













„Sehr viel später, als alles vorüber war, schrieb Sarah Bridge­water in ihr Tagebuch: Das Schicksal ist ein lau­nischer Weichensteller. Es führt Menschen zusammen, nur um sie wieder zu trennen. Und wenn es ihm gefällt, begegnen sie sich wieder – auf Wegen, die man sich in seiner wildesten Fantasie nicht vorstellen kann. Ihre Hände zitterten, während sie diese Zeilen schrieb und sich an alles erinnerte. Die Angst war aus der Stille gekommen. Als habe sie auf den richtigen Moment gelauert, um dann mit aller Macht über sie und ihre Familie hereinzubrechen. Rückblickend wusste sie, dass es kleine Vorzeichen gegeben hatte. Erste leise Warnungen, die ihr jedoch entgangen waren. So hatte das Unheil seinen Lauf genommen, ohne dass jemand es aufhalten konnte. Es hatte sich aus der Dunkelheit angeschlichen und unvermittelt zugeschlagen."
S. 21

Sarah hat Angst. Große Angst. Um sich und ihren Sohn. Seit eines abends ein Fremder mit entstelltem Gesicht in ihr Haus kam und sich für ihren Mann ausgab. In einer halsbrecherischen Akion kann Sie fliehen, doch gibt es ein entkommen? Die Polizei glaubt ihr nicht, hilft ihr nicht. Sie ist auf sich allein gestellt. Kann Sie diesen Kampf gewinnen? Und was ist mit ihrem Mann passiert?

Versetzt man sich in Sarahs Lage kann einem dieses Buch einen gehörigen Schauder über den Rücken jagen. Ihr Mann ist weg, ein Fremder will seinen Platz einnehmen. Im Nebenstrang wird die Geschichte von Mark Behrendt erzählt und verläuft in einer Parallele, bis Mark und Sarah sich treffen. Mark ist gebeutelt vom Leben und versucht ein schmerzhaftes Ereignis aus seiner Vergangenheit zu vergessen. Ob ihn das gelingen wird?

Dorns Buch verursachte kein großes "Wow" bei mir am Schluß und doch bin ich beim Schreiben dieser Rezension unsicher über eine entgültige Bewertung. Denn wirklich neu ist die Geschichte nicht. Allerdings hat sie ihre Höhen und Tiefen, der Spannungsbogen wurde gelegentlich aufgebaut, konnte aber nicht auf Dauer gehalten werden. Die mitwirkenden Charakter waren mir symphatisch und im Verlauf der Geschichte konnte man einen Entwicklungsprozess mitverfolgen, der realistisch rüber kommt.

Daher mein Fazit: Eine solide Geschichte für zwischendrin. Durchaus mit Unterhaltungscharakter, ohne sich dabei tief ins Herz zu schmuggeln.

3 1/2 Kunos werden dafür vergeben.


Onkel Montagues Schauergeschichten - unheimlich gut!

Onkel Montagues Schauergeschichten

von Chris Priestley

erschienen im arsEdition Verlag













"Die Treffen mit Onkel Montague waren weniger familiär als vielmehr eine Art Geschäftstreffen. Mein Onkel und ich mochten uns auf unsere Art, aber wir beide wussten, was mich wirklich zu ihm führte: mein Hunger nach Geschichten."
S. 13

Edgar macht sich auf den Weg zu seinem Onkel. Dabei führt ihn sein Weg durch den unheimlichen Wald. Doch diese Mühe nimmt er gerne in Kauf, locken ihn doch die schaurig guten Geschichten seines Onkels Montagues. Geschichten über Dämonen, Hexen, Flüche, Mörder, Geister und Monster. Doch die schlimmste aller Geschichten hebt sich Onkel Montague bis zum Schluß auf...

"Ich habe mir nur überlegt, dass ich langsam zu alt werde, um mich bei Geschichten zu fürchten."
"Wirklich?", sagte Onkel Montague erstaunt, mit Zweifel in der Stimme. "Du meinst, es gibt ein Alter, in dem man keine Angst mehr haben sollte?"
"Na ja", sagte ich und fürchtete, ich könnte seine Fähigkeit als Geschichtenerzähler wieder in Frage stellen. "Das heißt nicht, dass deine Geschichten nicht sehr unheimlich sind, Onkel."
"Tatsächlich", sagte Onkel Montague in einem seltsamen Tonfall.

Bei "Onkel Montagues Schauergeschichten" handelt es sich um eine Geschichte in der Geschichte. Die Atmosphäre ist genauso düster und unheimlich wie die zehn Geschichten selbst. Der Schreibstil ist flüssig und spannend, so dass ich das Buch innerhalb einer Nacht durchgelesen habe. Zudem enthält das Buch Zeichnungen, so dass man einen Blick auf Edgar und seinen Onkel werfen kann. Ebenso steht am Anfang jeder Geschichte eine kleine Zeichnung.

Allerdings finde ich, dass sich ein kleiner Denkfehler am Ende der Geschichte reingeschlichen hat. Das tut dem ganzen keinen Abbruch - volle 5 Kunos von mir :)



Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch - wenn die Uhr Mitternacht schlägt..

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

von Michael Ende

erschienen im Thienemann Verlag






"Die Pendeluhr über dem Kaminsims setzte rasselnd ihr Räderwerk in Gang. Es handelte sich um eine Art Kuckucksuhr, nur dass ihr kunstvolles Spielwerk einen wehen Daumen darstellte, auf den ein Hammer schlug.
"Aua"!, sagte sie. "Aua! - Aua! Aua! - Aua!"
Es war also fünf Uhr."

Der böse Zauberer Beelzebub Irrwitzer erhält unerwarteten und durchaus unerfreulichen Besuch. Herr Made, der Rechtsanwalt des Teufels erinnert Beelzebub an die vertraglichen Pflichten die er eingegangen ist. Seuchen, Krankheiten und viellerlei Übel sollte er in der Welt verbreiten - hat seinen Soll jedoch nicht erfüllt. Beelzebubs Ausflüchte, er müsste jetzt wo  der Kater Maurizio di Mauro, ein Spion des Hohen Rates der Tiere, in seinem Haus sei vorsichter handeln, stößt auf taube Ohren. Bis Mitternacht des alten Jahres hat er Zeit seine Aufgabe zu erfüllen. Unmöglich, wie es scheint. Doch auch seine Tante die Geldhexe Tyrannja Vamperl, die ebenfalls beschattet wird von einem Raben namens Jakob Krakel, befindet sich in dieser misslichen Lage. In ihrer Verzweiflung schließen Sie sich unwillig zusammen, um das größte Übel aller Zeiten in die Welt zu senden ... Wird es Jakob Krakel und Maurizio di Mauro gelingen die beiden Fieslinge aufzuhalten?

Zum letzten Mal habe ich dieses Buch in der vierten Klasse gelesen. Daran kann ich mich noch genau erinnern. Ich habe "Vier Dinos in New York" gegen "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" getauscht.
Jetzt habe ich es nach einer riesigen Zeitspanne erneut gelesen, besser gesagt von Rufus Beck vorlesen lassen und bin begeistert!

Dieses intelligent geschriebene Buch ist eine wahre Freude für alt und jung. Es enthält Raffinessen die man erst in einem gewissen Alter richtig versteht, ohne dass es jüngere Leser überfordert oder gar langweilt!

Die Bedeutung des Titels wird im Buch erklärt, es handelt sich hierbei um ein Kofferwort das die Wörter:
Satan
Anarchie
Archäologie
Lüge
genial
Alkohol
und höllisch
enthält. Jedes dieser Wörter hat eine Präsenz in der Geschichte.

Bei Amazon habe ich in das Buch reingeschaut (als ich es auf die Wunschliste gesetzt habe) und finde es sehr einfallsreich, dass die Kapitel als Uhrzeit wiedergegeben werden!

Ich habe mich über die Dauer von 5 Stunden köstlich amüsiert. Rufus Beck liest mit verschiedenen Stimmen und trägt zu dem Zauber dieser Geschichte bei!