Montag, 29. Juli 2013

Opas selbstgemachte Schnäpse & Liköre - Zum Wohl!


Opas selbstgemachte Schnäpse & Liköre

erschienen im Komet Verlag











Ob es nun meinen polnischen Wurzeln verschuldet ist oder nicht - ich liebe es, alles mögliche in Wodka einzulegen und bei einer passenden Gelegenheit Freunden anzubieten oder den selbstgemachten Schnaps an sie zu verschenken.

So habe ich vergangenes Jahr Rhababer- und Johannisbeervodka ohne Rezept angesetzt. Dazu habe ich einfach die Früchte gewaschen, klein geschnitten und in ein großes Einmachglas gefüllt. Die Früchte habe ich mit Zucker bestreut und einen Liter Wodka eingefüllt. Beides ist gut gelungen, der Rhababerwodka schmeckt nach Rhababerstreuselkuchen, allerdings musste ich noch nachträglich Zucker hinzufügen.



Um das ganze professioneller anzugehen, durfte "Opas selbstgemachte Schnäpse & Liköre" bei mir einziehen :)

Auf der ersten Seite begrüßt uns das Vorwort, in dem erkärt wird wie es zu dem Titel gekommen ist. Früher war die Zubereitung traditionelle Männerdomäne und Aufgabe des Großvaters.
Heute besinnt man sich auf diese althergebrachte Kunst, denn die Herstellung der köstlichen Wohltäter ist gar nicht schwer. Es bedarf nur weniger Zutaten und der Beachtung einiger Grundregeln, die wir hier zusammen mit vielen wirkungsvollen Rezepten und Großvaters Tipps zur Herstellung feiner Schnäpse und Liköre verraten wollen.

Ein Prosit auf die Gesundheit!

Auf den weiteren Seiten folgen Geeignete Spirituosen zum AnsetzenHier erhalten wir Hintergrundwissen zu Weingeist, Kornbrand mit 38-42 Vol. % Alkohol, Weiß- und Rotwein, Weinbrand, Wodka, Obstler, Weiteren Zutaten wie z.B. Beeren, Schnaps aus Schrot und Korn gebrannt und zu Likören aus Beeren, Blüten, Früchten, Kräutern, Nüssen und Samen.

Um dieses Wissen zu erweitern folgen Wichtige Hinweise zur Einlagerung und schon kann es losgehen.

70 Rezepte - 70 Anwendungsmöglichkeiten. Den die Schnäpse sind nicht allein für den wohlschmeckenden Genuß gedacht. Jedes Rezept begleitet ein Zum Wohl! indem die Wirkungsweise des angesetzten Alkohols erwähnt wird.

So sind Rezepte enthalten, die:

- bei grippalen Infekten hilfreich sein können
- den Appettit anregen
- eine Portion Vitamine liefern
- gegen Schuppen helfen
- bei der Wundheilung helfen
- antibakteriell wirken
- krampflösend sind
- harntreibend wirken
- bei Durchfallerkrankungen helfen
- Kurzatmigkeit lindern sollen
- Schweißausbrüchen vermindern
- Nieren und Blase stärken sollen
- beruhigend wirken

und und und... ihr seht, die Anwendungsmöglichkeiten sind wirklich zahlreich!

Tipps bei den Zutaten ergänzen das Buch. So erhalten wir bei ausgefallenen Zutaten den Hinweis, diese in der Apotheke kaufen zu können. Oder bei selbstgesammelten Zutaten, wie z.B. Tannen, zu welchem Zeitpunkt diese am besten gesammelt werden können!

Ein Rezept möchte ich euch gerne vorstellen, dass besonders vielseitige Wirkungsweisen aufzeigt:


Das Löwenzahnlikör


Zutaten: 

150 g frische Löwenzahnblättchen (getrocknet benötigt man nur 100 g)
4 unbehandelte Zitronen
250 g Kristallzucker
3/4 l Weingeist
3/4 l destilliertes Wasser

Vorbereitung:

2 Zitronen in Scheiben schneiden, die beiden anderen auspressen.

Zubereitung:

Den Löwenzahn in ein großes Ansatzgefäß geben. Die in Scheiben geschnittenen Zitronen darauf verteilen und den ausgepressten Saft darübergießen. Kristallzucker einstreuen und den Weingeist angießen. Das Gefäß schließen und für 4 Wochen ruhen lassen. Nach dieser Zeit das destillierte Wasser angießen und den Ansatz abseihen, dabei die Früchte gut ausdrücken. Das Extrakt noch einmal filtrieren, damit alle Trübeteilchen ausgefiltert werden. Nun auf Fläschchen füllen und den Likör für etwa 5 Wochen dunkel lagern. Erst jetzt hat sich sein volles Aroma entwickelt.

Zum Wohl!

Löwenzahn fördert die Entwässerung. Bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden, Blähungen und Völlegefühl wir er ebenfalls eingesetzt. Zur Entgiftung und Blutreinigung bei Menschen, die unter Rheuma oder Gicht leiden, ist er sehr hilfreich. Eine kurmäßige Anwendung wirkt sich positiv auf Bindegewebe, Haare, Haut und Nägel aus. Bei Bedarf täglich 2 cl Löwenzahnlikör in kleinen Schlucken trinken.

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten, die für jeden Geschmack etwas bereithalten - das Ganze ansehnlich fotografiert - was will man mehr?
 
Na Zdrowie! (polnisch für: Zum Wohl!)


Samstag, 27. Juli 2013

Unsere Landküche - so macht saisonal kochen richtig Spaß!

Unsere Landküche - die schönsten Rezepte für jede Jahreszeit

von Tanja Dusy & Christa Schmedes

erschienen im Gräfe & Unzer Verlag










Heute möchte ich euch den neusten Zuwachs in meinem Kochbuchregal vorstellen. Denn obwohl man heutzutage sehr viele Rezepte in bekannten Kochportalen kostenlos erhalten kann oder auf liebevoll gestalteten Blogs präsentiert bekommt, liebe ich es dennoch zu einem gut sortierten und schön illustrierten Kochbuch zu greifen!

Und das ist bei diesem Kochbuch der Fall.

Wie uns der Titel Unsere Landküche - die schönsten Rezepte für jede Jahreszeit verrät, sind die Rezepte nach den Jahreszeiten gegliedert. Was mir hierbei gefällt sind die Unterkapitel

Frühling:
"Kunterbuntes Eierlei"
"Würziges Grün"
"Blütenfein und süss"

Sommer:
"So ein Quark!"
"Sonne im Glas"

Herbst:
"Aus Wald und Flur"
"Extra Dry"
"Für die große Kaffeetafel"

Winter:
"Alle Jahre wieder"
"Hüttenzauber"

Über die Autorinnen erfahren wir folgendes:

Tanja Dusy und Christa Schmedes sind begeisterte Köchinnen und Kochbuchautorinnen aus Leidenschaft. Aus ihrer Feder sind bei GU bereits zahlreiche erfolgreiche Titel erschienen. Beide sind in der Genießerregion Baden aufgewachsen und haben ein Faible für die ländliche heimische Küche. Für dieses Buch haben sie viele Familienrezepte und Traditionsgerichte aus verschiedenen Regionen zusammengetragen. Sie haben aber auch Spaß daran, Klassiker der Landküche leicht und modern zu interpretieren.

Meiner Meinung nach, ist ihnen das sehr gut gelungen. So finden wir bekannte Rezepte wie
Klare Gemüsebrühe mit Butterklößchen, Zwiebelkuchen mit Speck, oder z.B. Zwiebelrostbraten mit Kartoffelgratin neben Gerichten mit modernen Einfluß wie Kürbiscarpaccio mit Kürbiskernpesto, Löwenzahnsalat mit Speck und Brotwürfeln, Möhrenterrine mit Zuckerschoten-Spinat-Salat, oder Erbsensuppe mit Limetten-Crème-fraiche.

Mein Kochbuch ist übersät mit vielen Post it Zetteln, weil ich noch so viel aus dem Buch probieren möchte. Ein Rezept und eine Variante die man daraus herstellen kann, möchte ich euch mit Erlaubnis des Verlages vorstellen.

Cremiger Frischkäse

Noch unkomplizierter als Quark lässt sich cremiger Frischkäse herstellen. Dazu braucht man lediglich Joghurt, Salz und etwas Geduld. Hier kann man nach Wunsch auch variieren und anstelle von herkömmlichem Naturjoghurt einfach Ziegenjoghurt für Ziegenfrischkäse oder Sojajoghurt für einen cremigen Sojafrischkäse nehmen. Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, Frischkäse selbst zu machen, möchte ihn sicherlich nicht nur pur genießen. Wie man ihn verfeinern kann, dazu geben unsere Mini-Rezepte Anregungen.

Das Grundrezept

für ca. 500 g Frischkäse

Zubereitungszeit: ca. 5 Min.
Abtropfzeit: ca. 12 Std.
pro 100 g: ca. 260 kcal

1 kg Naturjoghurt (10 % Fett)
1 TL Meersalz




1. Den Joghurt mit dem Meersalz glatt verrühren. Ein großes, feinmaschiges Sieb mit einem sauberen Leinen- oder Baumwolltuch auslegen und den Joghurt einfüllen. Das Sieb in eine Schüssel hängen und mit einem zweiten Tuch abdecken. Den Joghurt über Nacht an einem kühlen Ort abtropfen lassen.

Diese Methode, Frischkäse herzustellen, kommt ohne flüssiges Lab aus. Wer seinen Frischkäse öfter selbst machen möchte, für den sind professionelle durchlöcherte Formen hilfreich, in denen Frischkäse abtropfen kann.

 Die Vorbereitungszeit hat noch nicht mal 5 min. gedauert und nach 12 h Ruhezeit bekommen wir einen wohlschmeckenden Frischkäse - ohne viel Aufwand!















Übrigens kann die Molke die abgefiltert wurde, ganz leicht weiterverarbeitet werden. Ich bekam 400 ml heraus.
Daraus werde ich Molke-Natron-Brötchen backen sowie einen Molke-Orangen-Drink probieren.











Ebenso werden uns fünf Varianten gezeigt, wie wir danach mit dem Frischkäse zubereiten können:
Mit Basilikum und Parmesan, mit Paprika oder Tomate, Mit Radieschen und Kresse sowie mit Meerettich und Orange.

Die Variante mit Radieschen und Kresse könnt ihr wie folgt zubereiten:



Den Frischkäse mit 2 EL kohlensäurehaltigem Mineralwasser mischen. 1 Bund Radieschen putzen, waschen und in feine Stifte schneiden. 1 Bund Gartenkräuter (z.B. Zitronenthymian, Petersilie und Schnittlauch) waschen, trocken schütteln und fein hacken bzw. in feine Röllchen schneiden. Mit dem Radieschen unter den Frischkäse rühren. Die Kresse von 1 Kästchen mit der Schere abschneiden und unter die Frischkäsecreme heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich hab mich wie verrückt über das Rezept gefreut und mir an den Kopf gefasst - so einfach kann man Frischkäse selbst machen!





Ein Erdbeerlikör mit Zitrone habe ich auch schon aufgesetzt, dass jetzt 4-5 Wochen in der Sonne (hoffentlich scheint sie bis dahin noch so schön) ruhen darf, bis die Erdbeeren raus sollen. Und im Herbst werde ich auf jeden Fall sofort das Hagebuttenmus ausprobieren.



Das Kochbuch ist ganz nach meinem Geschmack - alles wird selbstgemacht, die Gerichte sind traditionell - aber auch modern, gelegentlich erhalten wir wertvolle Tipps z.B. wie man Eier zu Ostern natürlich einfärben kann, bei der Zubereitung habe ich bislang alles erfolgreich umsetzen können wie beschrieben und schmecken tuts auch noch :)

Deswegen erhält dieses Kochbuch 5 von 5 Kunos!



Donnerstag, 25. Juli 2013

Immer wieder donnerstags...

...hibbel ich wie ein kleines Kind :)

Donnerstags erscheinen nämlich immer die neuen Bücher bei Skoobe!

Diese Woche freue ich mich über:

Tanz zu den Sternen, von Sophie Flack, erschienen bei Bastei Lübbe

Einmal im Rampenlicht stehen, davon träumt die 19-jährige Hannah seit ihrer ersten Ballettstunde. Doch die Konkurrenz an der renommierten Manhattan Ballet Academy ist groß. Jedes Mädchen kämpft darum, eines Tages Solotänzerin zu werden. Zwischen hartem Training, Proben und Aufführungen bleibt kaum Zeit für ein Leben außerhalb des Theaters. Doch dann verliebt sich Hannah in den Musiker Jacob ... Wie viel ist sie bereit, für ihre Karriere zu opfern?









 Dark Village - Band 1, von Kjetil Johnsen, erschienen im Coppenrath Verlag

"Sie lief. Sie wusste, dass sie dem Nebel nicht entkommen konnte, der sie umgab, und auch nicht diesem heftigen, beklemmenden Gefühl und der Angst, die in ihrem Kopf waberte. Der Angst, dass irgendwas hinter ihr her war, dass es sie einholen würde, egal, wie schnell sie war." Dark Village. Ein Ort, in dem das Böse lauert. Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich. Nichts ahnend, dass ihre Tage gezählt sind … In einem Badesee wird die Leiche eines jungen Mädchens gefunden, über deren Identität nur bekannt ist, dass es eine der vier Protagonistinnen ist, die in einer Art Rückschau vorgestellt werden. Es geht um die schüchterne Nora, der es an Selbstvertrauen fehlt. Benedicte, die daheim mit ihrer tablettensüchtigen Mutter zu kämpfen hat und sich immer wieder beweisen muss, dass sie hübsch und begehrenswert ist. Dann ist da noch Vilde, impulsiv, aufbrausend und etwas sperrig. Und Trine, die am liebsten Fußball spielt und im Sport als Teamchefin aufgeht. Der Eklat ist vorprogrammiert, als der gut aussehende Nick neu in die Klasse kommt, sich Nora Hals über Kopf in ihn verliebt und Benedicte Nora gegenüber behauptet, von Nick vergewaltigt worden zu sein.
Eine spannende Thriller-Soap aus Skandinavien!


Blackbirds, von Chuck Wendig, erschienen bei Bastei Lübbe

Miriam hat eine Gabe: Wenn sie einen Menschen berührt, sieht sie den Moment seines Todes. Doch nie konnte sie die Zukunft verhindern. Inzwischen hat sie den Versuch aufgegeben ... Als der Trucker Louis Miriam vor einem Überfall rettet, berührt sie seine Hand und sieht das Unvermeidliche: Louis wird in 30 Tagen von einem Killer brutal ermordet — und Miriam steht dabei. Ist sie vielleicht das nächste Opfer? Miriam glaubt eigentlich nicht, dass sie die Zukunft ändern kann. Aber sie muss es noch ein Mal versuchen: für ihr Überleben — und für seins.







Eindeutig Liebe, von Jessica Thompson, erschienen bei Bastei Lübbe

Mann trifft Frau, Frau verliebt sich in Mann – das ist nichts Besonderes. Doch als Sienna Nick kennenlernt, ist es anders als in anderen Liebesgeschichten. Sie sieht Nicks gefährlich braune Augen und denkt: Fall. Nicht. In. Sie. Hinein.
Denn wer wäre da, um sie aufzufangen, wenn sie fällt? Sienna ist so zerbrechlich. Sie hat so viele Geheimnisse, und er scheint es nicht sonderlich ernst zu meinen.
Ein Roman über einen Mann und eine Frau, die sich von Anfang an unendlich lieben – und doch erst einmal nur das Beste und Schlimmste zugleich werden, was möglich ist: beste Freunde.






Teufelsberg, von Sophie Dannenberg, erschienen bei Quadriga 

Dieser Roman treibt ein raffiniertes Spiel mit der Wirklichkeit. Er handelt von einem Berg aus Weltkriegstrümmern in Berlin. Dort oben thront eine strahlend schöne psychiatrische Klinik, die, wie man bald erfährt, vom Untergang bedroht wird. Und zugleich stellt sich die Frage, wer hier eigentlich verrückt ist. Die Patienten? Die Ärzte? Oder die ganze Welt? Wer ist Opfer, wer ist Täter? Wessen Realität gilt hier, und wessen Wahrheit? Wir lernen wunderbar verrückte Menschen kennen, die leiden, streiten und oft auch lachen und damit zugleich die großen Fragen der menschlichen Existenz aufwerfen. Am Ende wissen wir, wie der verschlagene Falko zum Gentleman wird, warum Lotti von ihrer großen Liebe träumt, wie Xaver aus einem Affen eine Zeitmaschine macht und warum zwei kleine, harmlose Schafe den großen Professor Vosskamp in Schrecken versetzen. Vor allem aber erleben wir, dass wir im Umgang mit unseren Wahnsinnigen selbst einem Wahn verfallen sein könnten. Das Buch gibt Einblicke in die geheime Welt der modernen Medizin, die uns den Atem und vielleicht auch den Verstand rauben.

Kennt ihr Skoobe? Habt ihr auch einen Account? Wenn ja, über welche Bücher hast du dich gefreut?

Mittwoch, 24. Juli 2013

Hundekekse selber backen - herrlich einfach und tierisch lecker!

"Ein Herz für Tiere"- Hundekekse selber backen: Natürliche und gesunde Snacks für Ihr Tier. Die 50 besten Rezepte mit 3 hochwertigen Plätzchen-Ausstechern aus Metall

erschienen im Naumann & Göbel Verlag


Gerade bei Hundefutter und -snacks muss man sich genau überlegen, was man sich ins Haus holt und an den Hund verfüttert. Industriemüll (erkennbar an der Beschreibung ...und tierische Nebenerzeugnisse) der nicht mehr weiterverarbeitet werden kann landet nämlich schnell im Futter unseres Lieblings. Ebenso möchte ich keinen Zucker in der Zutatenliste finden! Was eignet sich also besser, als Hundesnacks selbst schnell und einfach herzustellen?

Aus diesem Grund habe ich mir die Hundekeks-Dose gekauft, um einfach ein paar Rezepte zur Auswahl zu haben.

Das Set in der Metallbox enthält 3 Ausstechformen (ein Hund, ein Herz und einen Knochen), ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis - Tipps zur Hundeernähung sowie Hinweise zu den Rezepten und 50 verschiedene Rezepte.



Die Rezepte sind jeweils einzeln entnehmbar. Die durchnummerierte Vorderseite enthält den Rezepttitel, ein Bild des Endproduktes und die farbliche Kennzeichnung der Kategorie. Auf der Rückseite ist das Rezept abgedruckt, dazu der Hinweis auf Haltbarkeit sowie Aufbewahrung. Bei manchen Rezepten ergänzt ein wertvoller Tipp oder eine Alternative das Rezept.

Die vier Kategorien: Fleisch- und Fischkekse, Vegetarische Kekse, Leichte Leckerlis und Festtagskekse lassen garantiert jedes Hundeherz schneller schlagen!


Auch wenn ich der Meinung bin, dass Hund Fleischfresser sind, finde ich die Ergänzung mit den vegetarischen Keksen passend. Denn eins darf nicht vergessen werden, die Kekse sind für zwischendrin gedacht - als Belohnung, zu Trainingszwecken (und und und) - und ersetzen weder eine Hauptmahlzeit, noch sind sie dafür gedacht!

Bei den vegetarischen Keksen möchte ich bleiben, den hierunter befindet sich eins von Kunos Lieblingsrezepten, dass ich euch gerne vorstellen möchte. Käsetaler - welcher Hund ist nicht verrückt nach Käse?



Für 30 Käsetaler braucht ihr folgendes:

100 g Weizenmehl
100 g Maismehl
50 g geriebener Emmentaler
3 El Pflanzenöl
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180 ° C (Umluft 160 ° C) vorheizen
2. Weizenvollkornmehl und Maismehl mit dem Emmentaler vermischen
3. Öl und ca. 125 ml Wasser dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Falls nötig noch etwas Wasser zugeben, bis ein glatter Teig entsteht.
4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und runde Taler (etwa 5 cm Durchmesser) ausstechen.
5. Die Taler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen ca. 30 Minuten backen



Alternative:
Statt Weizenmehl können Sie auch glutenfreies Mais- oder Buchweizenmehl verwenden.

Aufbewahrung:
In der Blechdose oder im Baumwollbeutel ca. 3 Wochen haltbar

Tipp:
Die meisten Hunde mögen Käse! Deshalb eignet er sich auch, übers Futter gestreut, als "Geschmacksverbesserer" für wählerische Hunde.



Wie ihr sehen könnt, es wird dankbar angenommen ;)


Insgesamt habe ich schon viele der Rezepte ausprobiert. Die Rezepte sind einfach, lecker und leicht in der Zubereitung.

Daher 5 von 5 Kunos für dieses tolle Set mit einem verführerischen Preis von 9,99 EUR. Wer genug Ausstecher zu Hause hat und nur an den Rezepten interessiert ist, bekommt das eBook für 2,99 EUR beim Verlag. Es lohnt sich!



Zehn Gründe, die todsicher fürs Leben sprechen - doch leider nicht für eine tolle Geschichte...

Zehn Gründe, die todsicher fürs Leben sprechen

von Albert Boris

erschienen im Carlsen Verlag







Eine Aufbruch quer durch Amerika, zu bekannten und weniger bekannten Selbstmordplätzen oder Gräbern von berühmten Persönlichkeiten. Zwischendrin werden verschiedene Listen geführt: Promi-Selbstmord-Fahrt-Liste, Die 10 bizarrsten Selbstmordarten, Die 10 denkwürdigsten Dinge in NY., ....
Und am Ende der Reise soll ihr gemeinsamer Selbstmord stehen. So will es das selbsternannte Selbstmordrudel.

"Für einen gelungenen Start in den Tag geht doch nichts über einen Selbstmordpakt zu viert", sagt Jin-Ae.

Jin-Ae und Owen lernen sich im Hastings-Krankenhaus nach ihren Selbstmordversuch kennen. Seit dem bleiben Sie durch das Internet in Kontakt. So lernt Jin-Ae durch MySpace Audrey und Frank kennen und nach einigen Überredungsversuchen bringt sich auch Owen in die Gruppe ein. Doch eigentlich sind es Gründe wie Einsamkeit, Selbstvorwürfe, Leistungsdruck, Sehnsucht nach Akzeptanz und fehlende Aufmerksamkeit die die vier zusammenführen. Ihre Gespräche sowie ihre alltäglichen Gedanken drehen sich meistens um ihren Selbstmord. Und so schließen die vier einen Selbstmordpakt. Doch einer von ihnen hat ein gefährliches Geheimnis... und denkt immer dran: Das Leben kann tödlich sein!

Erzählt wird aus Owens Sicht mit eingestreuten Passagen aus den Internetchats. Es werden uns verschiedene Gründe genannt, warum es scheinbar für die vier keinen anderen Ausweg mehr gibt als sich für den Freitod zu entscheiden. Und Einblicke in die Vergangenheit sollen uns das ganze verständlich näher bringen.

"Ich weiß jede Menge über Selbstmorde, kenne so viele Orte und Leute, die man besuchen, unendlich viele Arten, wie man sich umbringen kann. Ist alles auf meinem Computer. Ich komme mir vor wie ein Raumfahrer, vielleicht auf der Enterprise, der uns durch die Selbstmordgalaxie steuert."

Normalerweise liebe ich solche Bücher. Bücher mit vermeintlicher Todesthematik sowie einem lebensbejahenden Nebengeschmack. Allerdings ist mir keiner der vier Jugendlichen sonderlich nahe gekommen. Was nicht heißen soll, dass ich keine Emphatie gespürt habe, wenn Szenarien aus der Vergangenheit eingeblendet wurden, die das ganze erklären. Aber ich habe nicht mitgefiebert, keine Gänsehaut bekommen - schlicht und ergreifend, dass Buch und die Charaktere haben mich nicht berühren können. Was gerade bei so einem ernsten Thema der Fall sein sollte oder zumindest meine Erwartungshaltung an das Buch wiederspiegelt.

Denn seit dem ich das tolle Cover entdeckt habe, hat mich das Buch interessiert. Man schaut aus einem Grab heraus in den Himmel. In der Mitte ist der Titel eingebaut, der stimmig zur Geschichte ausgesucht wurde. Soweit alles richtig gemacht.

Wären die Charaktere für mich nicht so grau und distanziert geblieben, hätte ich bestimmt mehr als 3 Kunos vergeben. So bleibt es allerdings ein Buch, das man für zwischendrin auf jeden Fall lesen kann. Mehr leider auch nicht.

Allerdings hat mich das Buch dazu gebracht, über die verschiedene Persönlichkeiten die vorgestellt wurden, wie Anne Sexton,  Judy Garland, Sid Vicious und Nancy Spungen oder Hunter S. Thompson (und und und), genauer nach zu lesen und mich für das beeindruckende geführte Leben zu begeistern.

Samstag, 20. Juli 2013

Breath - realistische Dystopie mit Gänsehautgarantie!

Breath - Gefangen unter Glas

von Sarah Crossan

erschienen im dtv Verlag


Triologie, erster Band










"Sauerstoff ist für die meisten Lebewesen überlebenswichtig. Ungefähr 2,5 Milliarden Jahre lang war Sauerstoff das am häufigsten vorkommende chemische Element auf Erden. Bis zum Switch."

Mit diesen drastischen Worten werden wir im Buch empfangen und in eine Welt unter der Kuppel geführt.
In eine Welt mit Premium-Menschen und Seconds.
In eine Welt die in drei Zonen unterteilt ist: Zone 1 für die priviligierten Premium; Zone 2 für Aufseher, Ordner, Sicherheitskräfte und Krankenschwestern "die hier, schon deutlich näher am Zentrum der Kuppel, ihre Wohnungen haben." Hier befinden sich die Schulen, Krankenhäuser und Ausbildungsstätten; Zone 3 mit Wohntürmen, die für jeweils tausend Bewohner konzipiert sind und wo die Seconds leben.
In eine Welt, die kein Wetter kennt: "kein Regen, kein Schnee, keine Hitze oder Schwüle" - die Koppel schirmt alles ab.
In einer Welt in der für vermehrten Luftverbrauch nachgezahlten werden muss. Wo sich nur Premiums leisten können mehr Kinder zu bekommen, Sport zu machen, ja sogar mal zu tanzen! Unter der Kuppel sind Geschwindigkeitsmesser aufgestellt - wer das Tempo überschreitet wird verhaftet. Wer sich zu lange draußen aufhält, um kostenfreie Luft zu erhalten ebenso.

Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen?

"Die Weltbevölkerung hatte sich rasant vermehrt, ihr Nahrungsbedarf war extrem gestiegen. Also rodete man kurzerhand die verbleibenden Wälder, um die frei werdenden Flächen für die Landwirtschaft zu nutzen. Aber wie konnte man so blöd sein zu glauben, dass die Ozeane den Sauerstoffbedarf des gesamten Planeten decken könnten? Und wie konnte man sich so wenig darum scheren, mit welchen Methoden die Nahrung produziert wurde? Nichts wurde geschont, weder die Bäume noch die Erde. Und niemand hat den Schaden vorhergesehen, den Milliarden Tonnen Dünger und Pestizide anrichten würden, die von den Äckern in die Flüsse und Meere sickerten. Niemand konnte sich vorstellen, dass die Ozeane sterben könnten. Und obendrein noch so schnell. Aber so ist es immer. Wir denken immer, wir hätten Zeit. Haben wir aber nicht. Hatten wir auch damals nicht. Innerhalb weniger Jahre fiel der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre auf ungefähr vier Prozent."

Hier leben die drei Jugendlichen
Alina (eine Rebellin die für das Grundrecht auf Sauerstoff kämpft),
Quinn (Sohn des BREATHE-Direktors) und
Bea (eine Second, die um einen Premiumstatus kämpft).

Alina muss nach einer missglückten Aktion aus der Kuppel fliehen, Quinn und Bea helfen ihr dabei. Doch der Sauerstofftank der drei reicht nur für ein paar Tage... Wie sollen es die drei schaffen zu überleben?

Sarah Crossan ist mit "Breath - Gefangen unter Glas" meiner Meinung nach ein sehr realistischer Auftakt zur Triologie gelungen. Leider ist es sprachlich nicht ganz ausgereift und entsprach überhaupt nicht meinen Erwartungen.

Die Geschichte wird aus den Sichtweisen von Alina, Quinn und Bea beschrieben. Quinn verhält sich allerdings wie ein pubertierender Junge, was das Lesen für mich ungemein erschwert hat. Es wurde zum Beispiel fast eine Seite lang nur darüber geschrieben, wie er in der Natur auf Toilette gehen will...



"Breathe - Flucht nach Sequoia" ist die Fortsetzung und soll voraussichtlich im September 2013 erscheinen. Allerdings bezweifel ich, dass ich das Buch lesen werde.



Donnerstag, 18. Juli 2013

Unterwegs bei Chefkoch... Sommerlicher Kartoffelsalat






Hmmmm... heute habe ich mich an einen sommerlichen Kartoffelsalat gemacht. Das Rezept reicht tatsächlich für mehr als 4 Portionen, nicht so wie im Rezept angegeben nur für 2 Portionen.

Ich habe ihn jetzt als Hauptmahlzeit gegessen, werde ihn aber auch, wenn wir zukünftig grillen auch dazu servieren (dann aber auch die Menge entsprechend auf die Hälfte reduzieren) :)

Mir gefällt besonders gut an diesem Rezept, dass der Salat ohne Mayo auskommt. So kann man ihn auch bei den heißen Temperaturen draußen gut stehen lassen - ohne sich Sorgen machen zu müssen. Zudem ist er für einen Kartoffelsalat "leicht" und echt lecker.

Als Variation kann ich mir auch gut vorstellen, noch Rucola hinzuzufügen.

Übrigens kann man die Blüten vom Schnittlauch auch essen. Hat einen leicht knoblauchähnlichen Geschmack und hey - toll siehts auch noch aus :)

Dienstag, 16. Juli 2013

Kostenloses eBooks

Yay - heute für euch als kostenloses eBook bei Amazon entdeckt:

Soul Kitchen von Jasmin Ramadan













Von der selben Autorin ist auch das Buch: Das Schwein unter den Fischen












Zudem gibt es heute bei Amazon 20 ausgewählte eBooks für nur 2 Euro... vielleicht ist ja das ein oder andere für dich dabei?

Es ist angerichtet!


Puh, draußen ist es total heiß! Und das ist auch gut so ;)

Entsprechend sommerlich und frisch kann auch gekocht werden!








Normalerweise bin ich ein totaler Gazpacho-Fan... Doch da ich bei Chefkoch noch unzählige Rezepte abgespeichert habe, wurde hier etwas gestöbert. Dabei ist mir besonders die Russische Acroschka ins Auge gestochen, die ich dann gestern noch vorbereitet (soll 12 h im Kühlschrank ziehen) habe.

Heute durfte sie für Abkühlung sorgen - und schmeckt super lecker!

Außer der Wurst habe ich mich an das Originalrezept gehalten (Verlinkung ist beim Suppennamen abgespeichert).

Ich denke, bei diesem Rezept kann man sich gut ausleben! Statt Dill passen andere, frische Kräuter auch hervorragend... oder man schneidet noch Paprika rein... oder ein paar Cocktailtomaten...

Probiert es aus, es lohnt sich!

Oder kennt ihr die Suppe schon? Welche Variationen würdet ihr ausprobieren?

Mittwoch, 10. Juli 2013

Sommerliches Eis für Hunde

Puh, bei den Temperaturen brauchen nicht nur wir eine Abkühlung.

Deswegen habe ich Kuno ein Gurken-Wasser-Eis gezaubert :)

Ging super einfach und kam am Ende auch gut an.





















Ihr wollt auch so einen tollen Eisbecher zaubern?

Dazu braucht ihr:

Einen Becher (ich heb unsere Jogurtbecher nach dem Essen immer gerne auf - diese kann man immer wieder vielseitig verwenden)
Obst oder Gemüse nach euer Wahl (Bei Obst alles außer: Kiwis, Trauben, Rosinen und bei einer Obstsorte mit Kern sollte dieser vorher natürlich entfernt werden; Bei Gemüse alles außer: Aubergine, Avocado, Tomate, rohe Kartoffel, Zwiebeln)
abgekochtes Leitungswasser

Einfach das beliebte Obst oder Gemüse eures Hundes kleinschneiden, in den Becher und mit abgekochtem Leitungswasser (ich warte bis es lauwarm ist um die Vitaminzellen nicht zu zerstören) auffüllen. Danach ab in die Gefriertruhe und ein paar Stunden warten.

Wie gesagt - super easy, aber sehr effektiv :)

Vor allem im Sommer greife ich öfters zur Gurke für den Hund - sie ist sehr erfrischend, enthält viel Wasser und macht nicht dick (was verschnegten Labradoren bestimmt auch gut tut).

Falls ihr euch nicht sicher seid, was Hund nicht essen dürfen (da es giftig ist) hab ich hier eine Liste für euch herausgesucht:

http://hundepsychologe.2page.de/vorsicht_gift__4043149.html

ZweiundDieselbe - Wer bist du? Was macht dich aus?

ZweiundDieselbe

von Mary E. Pearson

erschienen im Fischer Verlag













Nach einem schweren Autounfall ist für Jenna nichts mehr so wie es vorher war. Den Unfall hat Sie zwar überlebt, leidet seitdem allerdings unter einem Gedächtnisverlust. Um ihrem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, soll sich Jenna die gut dokumentierten Familienvideos anschauen. Mit der Zeit beschleicht Jenna immer mehr das Gefühl, dass man etwas von ihr verschweigt... bis Sie dem schrecklichen Geheimnis auf die Schliche kommt!

Die behandelte Thematik ist zwar momentan noch rein fiktiv, aber gerade das macht die Geschichte aus! Ich habe mich in verschiedene (zukunftsmögliche) Szenarien reingedacht und deswegen hat mir die Handlung so gut gefallen. Die Story hat mich gepackt - hat mich dazu angeregt, über das Geschriebene nachzudenken. Mich in die Protagonisten reinzuversetzen. Unfassbares im Kopf entstehen zu lassen. Die Gedanken und Möglichkeiten weiterzuspinnen.

Seit August 2012 gibt es "die Fortsetzung" mit dem Titel "NieundEwig". Ich denke, die Geschichte kann unabhängig von "ZweiundDieselbe" gelesen werden, macht aber bestimmt mehr Spaß, wenn man beide kennt ;) Ich habe mir das Buch geholt und werde es bald rezensieren.

Die Handlung von "NieundEwig" ist folgende:

Bis wann bist du ein Mensch?

Nach einem Autounfall ist Lockes Seele in einem Computer gefangen. 260 Jahre später schlägt er in einem künstlich rekonstruierten Körper die Augen auf – und sofort sind seine Gefühle für Jenna wieder da. Doch hat seine Seele wirklich unbeschadet überlebt? Und warum hat Jenna in all den Jahren nie versucht, ihn zu retten? Die Suche nach der Wahrheit wird für Locke zu einer lebensgefährlichen Reise.


 Um "ZweiundDieselbe" bin ich lange herumgeschlichen, aber am Ende hat es sich wirklich gelohnt, dass Buch zu lesen! Daher gibt es von mir 4 Kunos




Dienstag, 9. Juli 2013

Fyling Moon - Lass deine Jugend durch Moon wieder aufleben!


Flying Moon

von Katrin Bongard

erschienen bei Red Bug Books










Da war ein Tattoo zwischen seinen Schulterblättern. Ein Sonnenrad.
"Was bedeutet es?"
"Was?" Er rollt sich zurück auf die Seite und sah mich an.
"Dein Tattoo."
"Ach das." Er zuckte mit den Schultern, überlegte.
"Es ... erinnert mich an das Leben. Dass es immer weiter geht."
"Immer weiter?"
"Ja, auch wenn du traurig bist, oder etwas schwierig ist. Es geht weiter und du ..."
"Was?"
"... wirst wieder glücklich sein."
Er lächelte verlegen, aber ich verstand ihn genau.

Auf einer Filmparty lernt die 16 jährige Moon das erste Mal Lasse kennen. Beide verraten sich nicht ihre Namen, schalten dabei ab und kommen sich näher. 

"Vertraust du mir?"
Ich schwieg.
Er ließ sich nach hinten fallen und breitete beide Arme aus.
"Aber ich vertraue dir. Du kannst mich jetzt töten oder lieben."
Ich grinste. "Ich denke, in der richtigen Reihenfolge sollte ich beides schaffen."

Bis Moons Vater die beiden findet und überstürzt mit Moon die Filmparty verlässt. Kurze Zeit darauf bricht eine schwere Zeit für Moon an, da sich ihre Eltern trennen und ihr Vater verschwindet.

Mein Vater war verschwunden, angeblich in den USA, doch meine Mutter tat, als wäre er tot.

Ein Jahr später erhält Moon die Zusage für einen Dreh als Schauspielerin. Zum Drehbuch ihres Vaters. Kein Wunder, dass Sie sich diese Chance nicht entgehen lässt, um ihn wieder zu sehen. Doch bei Dreh trifft Sie auf Lasse.
Ob das gut gehen kann?

Ich finde die Story wunderbar jugendhaft geschrieben. Ich kann mir vorstellen, dass jugendliche Leser sich gut mit den Protagonisten identifizieren können. Es kommt auch dieses leichte Lebensgefühl rüber ala "Ich bin jung - mir steht die Welt zu Füssen", um im nächsten Moment von Liebesgefühlen in die nächste Richtung katapultiert zu werden "Das kann nicht sein! Die Welt geht unter!"
Leider wurde das Wort "lässig" wurde für meinen Geschmack zu oft benutzt und wurde somit leider "lässtig ;)
Ansonsten ist es eine leichte Teeni-Lebensgeschichte mit interessanten Einblick in die Filmindustrie, da wir als Leser mal hinter die Kulissen bei einem Filmdreh schauen durften.

Daher bekommt das Buch 3 Kunos.



Schon im September geht es weiter mit "Lasse" - diesmal wird die Geschichte und das Kennenlernen aus Lasses Sicht geschrieben. Stell ich mir ganz spannend vor und lass ich mir bestimmt nicht entgehen :)


Neuererscheinungen im August

Ihr habt noch nicht genug? Im August freue ich mich auf:

Isegrim von Antje Babendererde, erscheint im Arena Verlag

Worum gehts?

Ein ungesühntes Verbrechen. Ein düsteres Geheimnis. Und ein Mädchen, das nicht bereit ist, wegzusehen.
Der Wald ist Jolas Refugium. Hier kennt sie jeden Winkel, jeden Baum, jedes Tier. Hier ist sie weit weg von ihrer überängstlichen Mutter, der Langeweile in ihrem Heimatdorf und dem besitzergreifenden Freund. Doch in der letzten Zeit gehen Veränderungen im Wald vor sich. Irgendetwas oder irgendjemand treibt hier sein Unwesen, beobachtet sie, folgt ihr. Als Jola auf einen fremden Jungen trifft, der sie seltsam fasziniert, scheint das Rätsel gelöst. Sie ahnt nicht, welches düstere Geheimnis der Wald noch hütet. Und dass hinter allem ein furchtbares Verbrechen steht, das Jola seit fünf Jahren zu vergessen versucht.


Verschafft euch euren eigenen Eindruck durch die Leseprobe

 Auch die Liebe hat drei Seiten von Susann Rehlein, erscheint im Ullstein Verlag

Worum gehts?

Sie hat einen Zahlenfimmel, ein größeres Problem mit menschlicher Nähe und ist auch ansonsten nicht besonders alltagstauglich. Zum Glück stellt Neuberlinerin Lisbeth, dreiundzwanzig Komma sieben Jahre alt, schnell fest, dass Kreuzberg genauso ein gemütliches Dorf ist wie das heimatliche Bückschitz in Brandenburg. Nur ein Problem hat sie noch: Edgar – der einzige Mensch, dessen Nähe sie ertragen kann, ohne ihn sofort durchzählen zu müssen. Zwar bringt er höchstpersönlich ihr Lieblingsschaf Paul nach Berlin. Dann aber lässt er Lisbeth, die gegen jeden Ansturm seinerseits gewappnet ist, viel mehr Raum, als sie eigentlich haben will …

Auf Vorablesen könnt ihr dazu auch bald eine Leseprobe kennen lernen bzw. eure Chance auf einen Buchgewinn nutzen



Wer liebt mich und wenn nicht, warum? von Mara Andeck, erscheint im Boje Verlag.

Den Vorgänger "Wen küss ich und wenn ja, wie viele?" habe ich schon bei mir liegen und bin gespannt, ob die vielen positiven Rezensionen Recht behalten :)

Worum gehts?

»Jep. Ich geh in die Wildnis. Ich kämpfe dort gegen Naturgewalten und entwickele Instinkte wie ein Wildtier. Ich bin stark, wild und frei und ich sehe umwerfend dabei aus. Und er ist auch da! Tarzan und Jane waren gestern. Jetzt gibt es Lilia und Tom. Yeah!« Nach dem Fiasko mit Jakob weiß Lilia inzwischen genau: Sandkastenfreund Tom ist der Richtige! Den aber hat Lilia mit ihrem Balzverhalten vergrault. Aber Lilia wäre nicht Lilia, wenn sie so schnell aufgeben würde. Sie beschließt, Tom zurückzuerobern und auf wissenschaftliche Erkenntnisse künftig ganz zu verzichten. Ab sofort will sie sich nur noch von ihrem Herzen leiten lassen. Als Tom sich für ein Praktikum in der Wildnis bewirbt, schließt Lilia sich an. Dort aber gibt es mehr Natur, als ihr lieb ist. Und dann ist das noch Vicky, Lilias alte Rivalin, die in freier Wildbahn Raubtierqualitäten entwickelt.


Von ganzem Herzen Emily von Tanya Byrne, erscheint im Oetinger Verlag

Worum gehts?

Mitten ins Herz: Wer Rache sucht, wird Liebe finden. Psychologische Spannung der Extraklasse! Für die siebzehnjährige Emily bricht eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr geliebter Vater ein gefährlicher Krimineller ist. Als er von Juliet, der Tochter eines seiner Opfer lebensgefährlich verletzt wird, sinnt Emily auf Rache. Sie erschleicht sich unter falschem Namen das Vertrauen von Juliet und ihrem Freund Sid und freundet sich mit den beiden an. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sie sich in Sid verliebt und damit in eine nahezu ausweglose Zwangslage gerät. Ein extrem spannender Roman über Liebe und Vergeltung, Schuld und Sühne - Mitfiebern garantiert! 



Last, but not least:

Gone Girl von Gillian Flynn, erscheint im Scherz Verlag

Worum gehts?

„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?

Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. In seinem Computer findet die Polizei merkwürdige Hinweise. Er erhält sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?

Die Leseprobe könnt ihr euch auf der Verlagsseite durchlesen

Auf was für Bücher freust du dich im August?