Freitag, 16. August 2013

Schmetterling aus Staub - Gleich und Gleich gesellt sich gern?!

Schmetterling aus Staub

von Anna Palm

erschienen bei Herzklopfen Fantasy

 





""Meine lieben Kinder", sagt die Stimme und erfüllte den ganzen Raum, schien von überall und nirgendwo zu kommen, durchdrang jede Pore meines Körpers. Ich wäre gern aufgesprungen, hätte geschrien, seine Stimme rausgeschüttelt, erbrochen, aber ich blieb ruhig und friedlich sitzen. "Ihr tut dies für Alemania. Ihr tut dies für eure Zukunft, die euer Kinder und der Kinder eurer Kinder. Gleich und gleich funktioniert. Ungleich tötet. Wenn wir nicht getrennt wären, wären wir alle jetzt tot. Ihr wisst in eurem kleinen Herzen, dass ich recht habe. Deswegen gibt es die Selektion. Seid ehrlich. Oder versucht ruhig zu lügen. Ich werde es rausfinden. Wollt ihr mich enttäuschen?""
S.14

Mit acht Jahren wird Mika - so wie alle Kinder in diesem Alter - zur SELEKTION gebracht. An diesem Tag entscheidet sich, ob sie in Zukunft zu den Harmonie-, Risiko-, Ehrgeiz- oder Machtmenschen gehören werden. Jede Gruppeneinstufung lebt unter sich, verhält sich gleich und ihre Charaktereigenschaft wird durch bestimmte Getränke gefördert.

Mika hat am Tag der Selektion gelogen. Um nicht von ihren Eltern getrennt zu werden, das Schicksal das jedem Kind mit einer anderen Charaktereinstufung bevorsteht, betrog Sie bei der Einstufung. 

""Wer bestimmt, was unsere Aufgabe ist, Jo? Warum darf ich das nicht selbst entscheiden?"
Melanie sieht sich unbehaglich um.
"Hast du Angst, dass uns jemand hört, Mel?" frage ich, zu meinem Erstaunen ziemlich scharf.
"Ja", sagt sie schlicht.
"Ich verstehe dich nicht, Mika", zögert Joana. "Wir haben doch Menschen, die über so was nachdenken. Es ist doch alles geregelt. Es ist wichtig, das wir das Richtige tun. Es ist für die Zukunft unserer Kinder und ..."
"Der Kinder unserer Kinder?", frage ich sie verächtlich. Luna wiehert unruhig und scharrt mit den Hufen im Gras. "Glaubt ihr ihnen jedes Wort? Dürfen wir keine Träume haben? Keine Träume, die aus uns kommen, aus unserer Seele? Dürfen wir nicht selbst unseren Weg suchen, auch wenn wir dabei auf Hindernisse treffen, auch wenn wir manchmal stehen bleiben, oder rückwärts gehen, oder hinfallen? Ist es nicht unsere Entscheidung? Das hier ist nicht mal ein Weg ... Das ist ein Fließband, ein kollektives Fließband, bis in den Tod.""
S.30

Doch das bleibt nicht ohne Folgen. Und eines Tages sitzt Aaron auf ihrer Mauer. Ein Risikojunge. Er erkennt, dass Sie kein gewöhnlicher Harmoniemensch ist. Aaron entführt Mika, um eine Rebellion in Gang zu setzen. Dafür plant er aus jedem Bezirk der Selektion einen Menschen für seinen Plan einzuspannen.
Doch ist die Mission nicht von vorne rein zum Scheitern bestimmt?


"Schmetterling aus Staub" ist das dritte Buch der jungen Autorin Anna Palm. Die spannende Grundidee sowie der lockere Schreibstil haben mich das Buch in einem Rutsch durchlesen lesen. Die Geschichte wird aus Mikas Sicht geschrieben, aber auch die anderen Charaktere des Buches sind so genau gezeichnet, dass sie Leben eingehaucht bekommen.

"Natürlich" hat sich auch in diese Geschichte eine Liebesbeziehung hinein geschummelt. Anfangs war ich davon genervt. Gehört das jetzt wirklich immer zu einer guten Story? Doch die Entwicklung der Figuren und das Handeln dieser, hat es zu etwas schönem werden lassen. Mein anfänglicher Ärger hat sich also schnell gelegt.

Anna Palm versteht es Emotionen zu wecken. Mehr als einmal standen mir Tränen in den Augen sei es vor Rührung oder vor Bedauern.

Aus diesem Grund vergebe ich 4 von 5 möglichen Kunos!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!