Montag, 20. Mai 2013

Wunder - Was macht dich aus? Wer bist du?

Wunder

 

R. J. Palacio


erschienen im Hanser Verlag

 



"Die Dinge, die wir tun, sind das Allerwichtigste. Sie sind wichtiger als das, was wir sagen oder wie wir aussehen. Die Dinge, die wir tun, bleiben auch nach unserem Tod erhalten." 
S. 82

Ein Buch über Akzeptanz, wahre Freundschaft und den wirklich wichtigen Dingen im Leben. 

August Pullmann wünscht sich am liebsten, dass jeder Tag wie Halloween ist. 

"...Wir könnten alle immerzu Masken tragen. Dann könnten wir uns in Ruhe kennenlernen, bevor wir zu sehen kriegen, wie wir unter der Maske aussehen." 
S.92

Den der zehnjährige hat das Treacher-Collins-Syndrom. Diese erbliche Erkrankung führt zu Gesichtsfehlbildungen und so musste August bereits schon 27 mal operiert werden, um uneingeschränkt leben zu können. Die größeren Eingriffe wurden bereits vor seinem vierten Lebensjahr gemacht. Augusts Gesicht allerdings bleibt entstellt. 

Nachdem er zuvor von seiner Mutter zu Hause unterrichtet wurde, steht sein erster richtiger Schulbesuch bevor. Und obwohl er die starrenden oder erschreckten Blicke schon kennt, hat er sich nicht dran gewöhnt und ist nervös. 

Was macht dich aus? Wer bist du? Diese Fragen stellt Herr Browne in seiner ersten Unterrichtsstunde an der Beecher Prep. 

""Wer wir sind! Wir selbst. Findet ihr nicht? Was für Leute sind wir? Was für ein Mensch bist du? Ist das nicht das Wichtigste überhaupt? Is das nicht die Frage, die wir uns immerzu selbst stellen sollten? Was für eine Art Mensch bin ich? Ist irgendjemand von euch die Tafel neben dem Schuleingang aufgefallen? Hat jemand von euch gelesen, was da draufsteht? Niemand?" Er schaute von einem zum anderen, aber niemand konnte das beantworten. "Erkenne dich selbst, steht drauf", sagte er lächelnd und nickte. "Und um euch kennenzulernen, seid ihr hier." "Ich dachte, wir sind hier, um Englisch zu lernen", sagte Jack trocken, was alle zum Lachen brachte. "Oh, klar - das auch!", antwortete Mr. Browne, was ich ziemlich cool fand. Er drehte sich um und schrieb in riesiegen Großbuchstaben, die sich über die gesamte Tafel ausdehnten: 

MR. BROWNES SEPTEMBER-MAXIME: WENN DU DIE WAHL HAST, OB DU RECHT BEHALTEN ODER FREUNDLICH SEIN SOLLTEST, WÄHLE DIE FREUNDLICHKEIT"
S.64

In "Wunder" erleben wir eine wunderschön geschriebenes Jugendbuch. Es hält dem Leser einen Spiegel vors Gesicht. Lässt uns über die eigene Handlungsweise nachdenken. Wie hättest du dich beim Anblick von August verhalten? Schaust du beschämt weg, starrst du immer wieder unauffällig hin (was nicht unauffällig ist, da August es immer mitkriegt), bist du im ersten Moment überrascht - überspielst es dann, und und und... 

Das Buch enthält viele liebevolle Details. Angefangen von dem bunt gestalteten Cover auf dem ein Junge mit einer Papiertüte auf dem Kopf zu sehen ist. Unten steht: Seht mich nicht an, wobei das nicht durchgestrichen ist. Natürlich liegt die Vermutung nahe, dass es sich hierbei um Auggie handelt, wie August auch genannt wird. Jeder einzelne Buchstabe steht in einem Kreis und so fangen auch immer die jeweiligen, kurz geschriebenen Kapitel an. Aus der Sichtweise von verschiedenen Personen wird die Geschichte erzählt, wobei diese mit August beginnt und endet. Die Autorin Raquel J. Palacio hat es geschafft all ihren Buchfiguren Leben einzuhauchen. Und so habe ich die komplette Gefühlspalette durchlebt. Mal war ich fröhlich, dann wütend, habe Hoffnung gehabt oder gesucht, war enttäuscht, aufgeregt, tieftraurig und dann wieder glücklich. Deswegen ist "Wunder" ein Buch für mich, das tief ins Herz geht und dort auch bleibt. Auch die Maxime der verschiedenen Schüler, sowie eine Auflistung aller Maxime von Herrn Browne aus dem Schuljahr erwarten uns zum Schluß des Buches. Dazwischen soviele Textstellen, die ich am liebsten alle wiedergegeben hätte. 

Doch schaut selbst in der Leserunde vorbei, hier wurde speziell ein Tread aufgemacht.


Von mir erhält das Buch daher 5 Kunos! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!