Dienstag, 28. Mai 2013

Blood on my hands - Wem kannst du noch trauen?

Blood on my hands

Todd Strasser

erschienen bei Hörbuch Hamburg

 Hörprobe




Wie das Cover und der Titel des (Hör)Buches erahnen lässt, fängt die Geschichte auch an.  

"Samstag, 23:45 Uhr: Ich kauere vor Katherine, die in dem dunklen Wäldchen neben dem Baseballfeld auf der Erde liegt. Ihr Körper ist warm, aber Ihr Herz schlägt nicht mehr. Das weiß ich, weil ich gerade Zeige- und Mittelfinger auf die Hauptschlagader an Ihrem Hals gelegt habe, aber da war kein Puls. Und das bedeutet, dass Sie tot ist. Tod. Katherine. Mit der ich zur Schule gegangen war. Die meine Freundin war. Und auch meine Feindin."

 Callie wird mit einem blutigen Messer in der Hand neben der toten Katherine von Ihren Freunden gefunden. Natürlich wird Sie für die Mörderin gehalten und jemand macht Beweisfotos von dieser schrecklichen Szene. Panisch flieht Sie. Doch nicht aus der Stadt, denn Sie will den wahren Mörder von Katherine finden. Doch wem kann Sie noch vertrauen?

Die Geschichte wird aus Callies Sicht erzählt was dem ganzen eine eigene Dynamik gibt. So habe ich mit der Protagonistin mitgefiebert und mitgefühlt.

 Geführt wird man durch die einzelnen Kapitel mit Tages- und Uhrzeit. Von der Gegenwart kommt man durch Callies Erinnerungen in die Vergangenheit. So erschließen sich einem die Charaktere und die Geschichte immer mehr. Stück für Stück.

Mit meiner Rezension bewerte ich das Hörbuch aus der Silberfischproduktion. Anna Calsson liest die gekürzte Fassung vor. Sie hat eine sehr schöne, deutliche Aussprache. Rückblicke aus Callies Vergangenheit klingen etwas dumpf und isoliert.

Bei Amazon kann man über den Autor folgendes Erfahren: Todd Strasser (*1950 in NYC), in Deutschland unter dem Pseudonym Morton Rhue bekannt. Sein Künstlername ist ein Wortspiel aus der deutschen Bedeutung und französischen Übersetzung seines Namens: Mort (Tod=Todd) und Rue (Straße=Strasser). Todd Strasser arbeitete viele Jahre journalistisch, bevor er sich ausschließlich seiner schriftstellerischen Tätigkeit widmete, neben Lesungen und Workshops in Schulen. Seine Romane (Die Welle, Ich knall euch ab!, Asphalt Tribe, Boot Camp, Ghetto Kidz) schockieren und berühren gleichermaßen durch ihren ungeschminkten Blick auf die (amerikanische) Gesellschaft und ihre direkte Sprache und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet.

 Mit "Blood on my Hands" zeigt Todd Strasser das Bild auf, wie ich es mir von einem Highschool-Leben in Amerika vorstelle. Beliebte Cliquen bilden sich durch ein besonderes Talent, Begabung oder wie hier in der Geschichte, weil jemand reich ist. Gespickt wird das ganze durch Lügen und Intrigen.

Dafür vergebe ich 3 Kunos

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was denkst du darüber? Schreibs mir! Ich freu mich drauf und antworte direkt unter deinem Post!

!!Weil es mir in letzter Zeit immer negativer auffällt: Bitte verzichte bei deinen Kommentaren auf Werbung für deinen Blog oder Kommentare ala "Ich folge dir jetzt, magst du mir nicht auch folgen?" Diese werden kommentarlos gelöscht!!